Feuerwehr fährt 14 Sturmeinsätze

Nahe der Dahlienstraße waren wegen des Sturms Bäume auf die Straße gefallen. Fotos: Stadt Radevormwald
+
Nahe der Dahlienstraße waren wegen des Sturms Bäume auf die Straße gefallen.

Umgekippte Bäume führen zu Verkehrsbehinderungen – Niemand verletzt

Von Markus Schumacher

Der Sturm mit orkanartigen Böen ist in der Nacht zu Donnerstag auch durch Radevormwald gezogen. Dietmar Hasenburg, Leiter der Feuerwehr, berichtete im Krisenstab der Stadtverwaltung um Leiter Burkhard Klein schon am Morgen von insgesamt 14 Einsätzen seit Mittwochabend 23 Uhr.

Das Wichtigste stellte Wolfgang Scholl, Pressesprecher der Stadt, klar: „Es gab keine Personenschäden.“ In den meisten Fällen waren Bäume umgeknickt. An einer Stelle musste um ein Gerüst an einem Haus abgesperrt werden.

Von Sperrungen und Verkehrsbehinderungen betroffen war vor allem die Gemeindestraße nach Wilhelmstal. „Sie ist seit dem frühen Donnerstagmittag wieder frei“, teilte Scholl mit.

Hochwasserprobleme hat es nicht gegeben

Gesperrt blieb da noch die Bundesstraße 483 zwischen der Einmündung Dahlienstraße und Wellringrade. Die Zufahrt nach Im Holte und Braake ist frei. „Es liegen mehrere Bäume auf der Straße. Da weitere Bäume auf die Straße zu stürzen drohen, können die Bäume erst gesägt werden, wenn sich der Sturm gelegt hat“, berichtete der Landesbetrieb Straßen NRW.

Im Einsatz waren neben der Freiwilligen Feuerwehr Radevormwald auch die Bereitschaftkräfte des Betriebshofes, berichtet Ingo Oberkersch, der Leiter des städtischen Betriebshofes. Mitarbeiter des städtischen Kanalbetriebs kontrollierten zum Beispiel im Laufe des gestrigen Tages zahlreiche Stellen wie Spielplätze oder Durchlässe und Regenrückhaltebecken. „Hochwasserprobleme gab es nicht“, berichtet Ulrich Dippel vom Tiefbauamt im Krisenstab.

Mit Blick auf die vorhergesagte Wetterlage wird nun von Seiten der Stadt gebeten, Sport- und Spielplätze, aber vor allem auch die Wälder zu meiden nicht zu betreten.

„Die beiden Sportplätze am Kollenberg und Brede bleiben gesperrt, bis sich die Wetterlage beruhigt hat.“ Bei der Entscheidung über Spiele am Wochenende müssten die Verantwortlichen der Sportvereine die Meldungen des Deutschen Wetterdienstes beachten.

Wegen der zahlreichen Rodungen durch den Borkenkäferbefall in den vergangenen Monaten sind jetzt auch zahlreiche noch stehengebliebene Bäume vor allem in den Randlagen von Waldgebieten gefährdet.

Die Sperrung der Dahlienstraße konnte nachmittags wieder aufgehoben werden, die B 483 blieb noch gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Erntedankfest in Önkfeld: Kultgemeinde ändert Ablauf
Erntedankfest in Önkfeld: Kultgemeinde ändert Ablauf
Erntedankfest in Önkfeld: Kultgemeinde ändert Ablauf
Önkfeld freut sich aufs Erntedankfest
Önkfeld freut sich aufs Erntedankfest
Önkfeld freut sich aufs Erntedankfest
Erntedank: Am Sonntag ist Festumzug in Önkfeld
Erntedank: Am Sonntag ist Festumzug in Önkfeld
Erntedank: Am Sonntag ist Festumzug in Önkfeld

Kommentare