Falscher Polizist geht leer aus

Betrugsmasche in mindestens fünf Fällen

-mick- In mindestens fünf Fällen haben Betrüger am Donnerstag in Radevormwald versucht, Senioren mit der Nachricht über einen schweren Unfall um ihr Erspartes zu bringen. Laut Polizei meldete sich zwischen 11 und 18.30 Uhr ein angeblicher Polizeibeamter namens „Neumann“ telefonisch bei den Senioren und schockierte sie mit der Nachricht, dass der Sohn beziehungsweise Enkelsohn einen Verkehrsunfall verursacht haben soll, bei dem ein Mensch gestorben sei. Eine nun drohende Untersuchungshaft könnte nur durch Zahlung einer Kaution in Höhe von 23 000 Euro verhindert werden.

„Mit dieser Masche haben Betrüger bereits mehrfach Erfolg gehabt, bei den Anrufen in Radevormwald gingen sie allerdings leer aus“, teilt Polizeisprecher Michael Tietze mit. Die Senioren waren allesamt zu Recht misstrauisch und verständigten die örtliche Polizei, von der sie die beruhigende Nachricht erhielten, dass es sich dabei um eine gängige Betrugsmasche handelt.

„Diese Telefonbetrüger sind immer darauf aus, Geld oder Wertsachen zu erlangen, die entweder zu Hause abgeholt oder an einem Treffpunkt übergeben werden sollen“, warnt Tietze. Bei derartigen Anrufen rät die Polizei dazu, die Gespräche abzubrechen und die Polizei vor Ort unter Tel. (0 22 61) 8 19 90 oder den Notruf 110 zu verständigen. Auf keinen Fall sollte man Geld, Schmuck oder sonstige Wertsachen an unbekannte Personen übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Weihnachtsmarkt findet 2020 wieder statt
Weihnachtsmarkt findet 2020 wieder statt
Weihnachtsmarkt findet 2020 wieder statt
Nikolaus kommt per Flugzeug zu den Kindern
Nikolaus kommt per Flugzeug zu den Kindern
Nikolaus kommt per Flugzeug zu den Kindern
Jugendamtschef: Weggang wird ganz unterschiedlich bewertet
Jugendamtschef: Weggang wird ganz unterschiedlich bewertet
Jugendamtschef: Weggang wird ganz unterschiedlich bewertet
Kommentar: Es liegt an der Unvernunft
Kommentar: Es liegt an der Unvernunft
Kommentar: Es liegt an der Unvernunft

Kommentare