Fahrerin weicht Reh aus und verletzt sich

Gegen einen Baum fuhr eine 21-Jährige auf der L 130. Foto: Polizei
+
Gegen einen Baum fuhr eine 21-Jährige auf der L 130.

-ms- Weil sie auf der L 130 in Herkingrade einem Reh ausgewichen ist, kam am Mittwoch (6. April) eine 21-jährige Autofahrerin von der Fahrbahn ab und fuhr frontal gegen einen Baum. Das teilte die Polizei gestern mit. Sie war um 14.15 Uhr in Richtung Keilbeck gefahren, als in einem Waldgebiet ein Reh die Straße querte. Die Fahrerin konnte durch Ausweichen einen Zusammenstoß mit dem Tier verhindern, geriet dabei aber von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum.

Sie zog sich schwere Verletzungen zu, die eine Behandlung im Krankenhaus erforderlich machten. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

JYSK und Subway werden neue Mieter
JYSK und Subway werden neue Mieter
JYSK und Subway werden neue Mieter
Menschen aus aller Welt besuchen ihren Garten
Menschen aus aller Welt besuchen ihren Garten
Menschen aus aller Welt besuchen ihren Garten
Schule will Versprechen einhalten
Schule will Versprechen einhalten
Schule will Versprechen einhalten
Vertraute Gesichter, neue Positionen
Vertraute Gesichter, neue Positionen
Vertraute Gesichter, neue Positionen

Kommentare