Adventszeit

Weihnachtskugeln tragen jetzt Rader Motive

Bücher, Spiele, Kerzen gibt es bei Franziska Berghaus in der Bergischen Buchhandlung – und ganz neu: Radevormwalder Weihnachtskugeln.
+
Bücher, Spiele, Kerzen gibt es bei Franziska Berghaus in der Bergischen Buchhandlung – und ganz neu: Radevormwalder Weihnachtskugeln.

In der Bergischen Buchhandlung gibt es die besondere Geschenkidee.

Von Claudia Radzwill

Radevormwald. Sie kommt schimmernd in Rot daher, glitzert und hat als Motiv die verschneite Lutherische Kirche an der Burgstraße und einen kleinen bunten Tannenbaum: In der Bergischen Buchhandlung am Schlossmacherplatz gibt es jetzt eine „Rader Weihnachtskugel“. Eine Premiere.

„Sie sind extra für das Radevormwalder Geschäft gefertigt worden“, erzählt Franziska Berghaus. Sie und ihre Kolleginnen werden immer mal wieder nach „Rader Dingen“ gefragt – Nützliches oder Dekoartikel, die Bilder oder den Schriftzug der Bergstadt tragen.

So kam die Idee, zur Adventszeit etwas Besonderes anzubieten. Die Kugeln bestehen aus Glas, sie sind mundgeblasen und jeweils handbemalt. Hergestellt wurden sie in einer Manufaktur in Zirndorf und sie kosten 19,95 Euro.

Das Weihnachtsgeschäft ist in der Bergischen Buchhandlung gut angelaufen – auch wenn es noch nicht ganz so ist wie in der vor Vor-Corona-Zeit, sagt Franziska Berghaus. „Da merkt man derzeit auch die Wirtschaftskrise.“

Ein Renner seien nach wie vor die Tonies, die Boxen mit Figuren, die Hörspiele für Kinder abspielen. „Es gibt wieder viele neue Geschichten“, sagt Berghaus. Weihnachtsbücher seien gefragt. Bei den Kindern ist der Bann zu Weihnachtsgeschichten wohl ungebrochen. „Ganz neu gibt es ein richtig süßes Buch, geschrieben von Pop-Sängerin Mariah Carey. Es heißt die Weihnachtsprinzessin“, erzählt sie.

Beliebt seien auch die Adventsbücher für Kids – 24 verschiedene kleine Geschichten verstecken sich darin. Auch für die Erwachsenen hält die Buchhandlung ein Sortiment voll romantischer oder spannender Weihnachts- und Adventsgeschichten parat – was viele vielleicht gar nicht wissen.

Kalender mit Radevormwalder Ansichten sind noch zu haben

Hoch im Kurs bei Kunden und Kundinnen sind wieder die Bücher der aktuellen Bestsellerliste. „Die Bücher haben wir alle vorrätig,“ sagt Franziska Berghaus. Sie verrät: Unter vielen Weihnachtsbäumen wird 2023 Sebastians Fitzeks Roman „Mimik“ liegen. Er liegt bei den Kundenwünschen derzeit ganz vorn.

Alle Jahre wieder als Geschenk gefragt sind aber auch Kochbücher. Und gerne werden Kalender verschenkt. Hier gibt es eine große Auswahl im Geschäft am Schlossmacherplatz, einige sind jedoch schon weg. „Von den zwei Kalendern mit Rader Motiven – einen mit historischen Ansichten, einen anderen mit aktuellen Fotos – sind aber noch welche zu haben“, sagt Franziska Berghaus.

Tipps gibt es von Kollegin Sandra Toma in Sachen Sachbücher: „Ganz neu ist eine Biografie über die Beatles erschienen.“ Gut lesen lasse sich auch „Das Licht in uns“, ein Buch von Michelle Obama, der einstigen First Lady der USA. „Ein Buch über Achtsamkeit“, erklären die Buchhändlerinnen.

Dann weisen sie noch auf die Weihnachtstassen, Kerzen, Keksdosen hin, alle festlich oder winterlich gestaltet. Und gefragt. Franziska Berghaus hat darüber hinaus noch einen persönlichen Favoriten: „Die Trockentücher mit Weihnachtsmotiven.“

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kinder lernen neue Lieder kennen
Kinder lernen neue Lieder kennen
Fabian Döring und sein Team bieten Kurse im „life-ness“ an
Fabian Döring und sein Team bieten Kurse im „life-ness“ an
Fabian Döring und sein Team bieten Kurse im „life-ness“ an
Arbeitslosigkeit steigt im Januar an
Arbeitslosigkeit steigt im Januar an
Realschule feiert mit ihren Absolventen
Realschule feiert mit ihren Absolventen
Realschule feiert mit ihren Absolventen

Kommentare