Eine Currywurst als Dankeschön

Für die Mitarbeiter gab‘s ein Dankeschön mit Wurst. Foto: Johanniter
+
Für die Mitarbeiter gab‘s ein Dankeschön mit Wurst.

Wie bedankt man sich bei engagierten Mitarbeitern, ohne während der Corona-Pandemie das Risiko einer Weihnachtsfeier einzugehen? Auf eine gelungene Alternative kam die Leitung des Johanniter-Hauses am Radevormwalder Höhweg. „Die Pandemie lässt leider keine Weihnachtsfeiern zu, und so möchten wir mit einer kleinen Aktion zu Weihnachten unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Danke sagen für ihren unermüdlichen Einsatz“, sagt Leiter Harald Schäfer.

„Zum Dienstwechsel stand der Flitzer bereit, so dass der Frühdienst mit Currywurst und Pommes in den Feierabend ging und die Mitarbeiter des Spätdienstes gestärkt starten konnten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare