Aktion

Eine bunte Bewegungswoche für Kinder

Die Kita-Kinder kommen eine Woche lang ordentlich in Bewegung – hier ein Bewegungsnachmittag in der Kottenstraße vor einigen Jahren.
+
Die Kita-Kinder kommen eine Woche lang ordentlich in Bewegung – hier ein Bewegungsnachmittag in der Kottenstraße vor einigen Jahren.

Das Familienzentrum Kottenstraße macht vom 23. bis 27. Januar viele Angebote

Radevormwald. Das Evangelische Familienzentrum an der Kottenstraße kommt vom 23. bis 27. Januar so richtig in Bewegung. Eine Woche lang dreht sich für Kinder und Eltern alles um ganz unterschiedliche Bewegungsangebote. Nachmittags ergänzen externe Kooperationspartner das Programm. Hierfür können sich dann auch alle anderen Interessierten anmelden – nicht nur Familien aus der Kita. Für sie ist das Programm vormittags konzipiert.

„Durch die Unterstützung der vielen Kooperationspartner kann der Kitaverband das abwechslungsreiche Projekt planen“, sagt Vanessa Piras vom Familienzentrum. Interessierte haben die Möglichkeit, sich unter Tel. (0 21 95) 51 61 verbindlich mit genauer Teilnehmeranzahl anzumelden.

Die Gemeinschaftsgrundschule Stadt (GGS) ermöglicht in der Turnhalle einige Angebote mit den ersten Schulklassen und einigen Lehren, damit Vorschulkinder erste Eindrücke für die Schulzeit sammeln, in den Unterricht reinschnuppern sowie sich besser kennenlernen können. Zudem findet ein individuelles Nachmittagsprogramm wie ein Tanzkursus einer ausgebildeten Tanzlehrerin am Mittwoch, 25. Januar, 16 bis 17 Uhr, in der Sporthalle I im Schulzentrum an der Hermannstraße statt. Daran können maximal 15 Kinder ab drei Jahren und deren Eltern teilnehmen.

Außerdem gibt es einen Taekwondo-Kursus, geleitet von einem Taekwondo-Meister – am Dienstag, 24. Januar, 16 bis 17 Uhr, in der Turnhalle der Grundschule Stadt.

Zwei Gottesdienste zum Abschluss der Woche

Am Freitag, 27. Januar, bietet der Fußballverein SC 08 von 15 bis 16 Uhr ein Training in der Turnhalle des Familienzentrums an. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Kinder begrenzt. „Die Kinder sind für die Angebote im Vormittagsbereich in kleinere Gruppen aufgeteilt“, erklärt Vanessa Piras. So besucht am Montag 23. Januar von 10 bis 11 Uhr eine Gruppe von Kindern die 1b der Grundschule Stadt in der Turnhalle lernt die Mädchen und Jungen dort mit Bewegungsgeschichten besser kennen. Die Kleinsten der Krippengruppe haben die Turnhalle zur freien Verfügung und können dort altersgemessene Bewegungslandschaften ausprobieren.

Für Dienstag, 24. Januar, ist von 8 bis 9.30 Uhr ein Besuch der Vorschulkinder im Sportunterricht geplant. Um einen Eindruck von der Schule zu gewinnen, gestalten die Lehrer zwei Sportstunden mit einer Winterstation.

Darauf folgt am Mittwoch, 26. Januar, ein Besuch im Nessi-Kinderland, hierzu bietet das Freizeit-Center „Life-ness“ genauso wie andere Kooperationspartner einen kostenfreien Eintritt für die Kinder an. In zwei Gruppen besucht der Nachwuchs die Spielelandschaft von 9 bis 12 Uhr. Zusätzlich findet am Donnerstag, 26. Januar, ein weiterer Bewegungsparcours von 8 bis 9.30 Uhr statt. Hierzu bauen die Helfer anspruchsvolle Parcours für die Vorschulkinder sowie die Klasse 1a auf, diese dienen zur Herausforderung, Zusammenarbeit sowie zum Austausch der Kinder untereinander.

Zum Abschluss der Woche am Freitag, 27. Januar, bietet Pfarrerin Manuela Melzer von der Lutherischen Kirchengemeinde zwei Bewegungsgottesdienste an: von 10 bis 10.25 Uhr und von 10.30 bis 10.55 Uhr. Diese handeln von einer biblischen Geschichte – und die Kinder begleiten die Gottesdienste mit entsprechenden Bewegungen. Zugleich steht die Turnhalle den Kleinsten am Vormittag erneut zur Verfügung. saw

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kunden rätseln über ihre Rechnung
Kunden rätseln über ihre Rechnung
Kunden rätseln über ihre Rechnung
Stadt Rade bildet erfolgreich aus
Stadt Rade bildet erfolgreich aus
Stadt Rade bildet erfolgreich aus
Commerzbank am Markt wird schließen
Commerzbank am Markt wird schließen
Commerzbank am Markt wird schließen
50 Jahre danach - das Zugunglück bleibt ein Trauma
50 Jahre danach - das Zugunglück bleibt ein Trauma
50 Jahre danach - das Zugunglück bleibt ein Trauma

Kommentare