Übersichtsheft liegt ab Montag aus

Das Programm steht: So toll wird der Ferienspaß

Daumen hoch für den Ferienspaß: Thomas Thoene von den Jugendräumen und Britta Hallek vom Jugendamt stellen vor dem Jugendtreff im Bürgerhaus das Programm vor. Fotos: Claudia Radzwill
+
Daumen hoch für den Ferienspaß: Thomas Thoene von den Jugendräumen und Britta Hallek vom Jugendamt stellen vor dem Jugendtreff im Bürgerhaus das Programm vor.

87 Veranstaltungen bietet die Jugendförderung an.

Von Claudia Radzwill

Anja Sent vom Team der Jugendräume, freut sich auf die Kreativangebote beim Ferienspaß. Die Materialien sind derzeit noch in Kartons verpackt.

Geplant wurde das Ferienspaßprogramm seit Februar. Unter Vorbehalt. „Wir wussten natürlich nicht, wie die Corona-Lage aussieht“, sagt Britta Hallek von der Jugendförderung des Jugendamtes. Doch: „Wir haben uns gesagt, besser planen, als später gar nichts haben.“ Auch im Sommer 2020 hatte es am Ende mit einem bunten Ferienprogramm für Kinder geklappt. Jetzt ist auch der Startschuss fürs Sommerprogramm 2021 gefallen.

„87 Veranstaltungen können wir anbieten,“ erklärt Thomas Thoene. Er gehört dem Team der städtischen Jugendräume im Bürgerhaus an, das zusammen mit den Mitarbeitern des Jugendtreffs Life auf der Brede, dem Jugendamt und Radevormwalder Vereinen und Einrichtungen das vielfältige Angebot auf die Beine gestellt hat.

„Die Bastelangebote in den Jugendräumen sind auf nur wenige Plätze beschränkt, dafür gibt es jedes Angebot zweimal.“

Britta Hallek, Jugendförderung

Freuen dürfen sich die Kids auf Fahrten, Kreativangebote, aufs Kartfahren, Schatzsuche und Wanderungen. Los geht es am Montag, 5. Juli, mit einer Tour in den Freizeitpark Toverland in den Niederlanden. Für Tagesgäste sei die Ein- und Ausreise ohne große Probleme möglich, sagt Britta Hallek. Stand heute. Sie verfolgt tagtäglich die aktuell geltenden Corona-Maßnahmen. Derzeit ändere sich schnell etwas. Auch bezüglich der Test- und der Maskenpflicht. Oder der Teilnehmerzahl an Veranstaltungen. Änderungen für den Ferienspaß würden aber zeitnah mitgeteilt.

Weitere Fahrten führen ins 7th Space-Virtual Reality nach Langenfeld (7. Juli), in die Kluterthöhle (8. Juli), in den Gaia Zoo (14. Juli), zu „Black Stories Tour“ nach Köln (19. Juli) zum Movie Park (2. August) und zum Zoom Zoo (4. August). Am 21. Juli startet ein Ausflug ins „Irrland“ – da dürfen sogar Mama, Papa, Oma oder Opa mitfahren. Weitere Höhepunkte sind Draisinenfahrten, Bowling-, Wasserski- und Kletterangebote. Auch ein Besuch des Sport- und Olympiamuseums Köln hält das Programm parat.

„Neu macht in diesem Jahr das Asiatische Museum mit“, berichtet Thomas Thöne. Im Sieplenbusch gibt es an zwei Terminen (16. Juli und 28. Juli) eine Museumsführung – und die Kinder erleben eine Koifisch-Fütterung im Museumsgarten. Auch für den Bergischen Geschichtsverein ist die Teilnahme am Ferienspaß eine Premiere. Entlang der bergischen Befestigungsanlage, der Landwehr, geht es am 3. August ab Filde nach Oberklütingen. Vorbei an den historischen Haferkästen.

Als alte Hasen im Reigen der Anbieter sind der Radevormwalder Schützenverein und Bergische Naturschutzverein mit Angeboten mit dabei. Der Radevormwalder Turnverein bietet Turnangebote, die Musikschule ein Ballettschnupperkurs und Jazzdance, die Stadtwerke macht mit den Kids ein „Schoko-Fondue mit der Kraft der Sonne“. Der Heimat- und Verkehrsverein bereitet eine Stadtrallye vor. „Auch die Freie Gemeinde Grafweg macht wieder mit“, sagt Britta Hallek. Dieses Jahr nicht mit einem mehrtägigen Camp, sondern mit Tagesangeboten wie dem Besuch bei einem Schäfer. „Die Bastelangebote in den Jugendräumen sind auf nur wenige Plätze beschränkt, dafür gibt es jedes Angebot zweimal“, sagt Britta Hallek – Corona geschuldet. Nicht stattfinden aufgrund der Pandemie wird wie im vergangenen Jahr der Trödelmarkt zum Abschluss des Ferienspaßes. „Damit werden wir noch ein Jahr pausieren,“ erklärt Thomas Thoene.

Viele der Angebote sind integrative Angebote. Die Anmeldung startet am Montag, 21. Juni, im Mehrzweckraum des Bürgerhauses. Von 10 Uhr bis 18 Uhr ist der Nebeneingang geöffnet. Klar, die Corona-Regeln müssen auch hier beachtet werden. „Es gilt aber auch dieses Jahr: Eine Anmeldung zu vielen Angeboten ist auch noch später möglich“, betont Thomas Thoene. Dann in der Bücherei im Bürgerhaus.

Im vergangenen Jahr habe man so viel positives Feedback auf den Ferienspaß bekommen wie nie zuvor, sagt Thomas Thoene. „Wir sind guter Dinge, dass das Angebot auch 2021 gut ankommt.“

Jugendarbeit

Jugendtreffs: Seit Ausbruch der Pandemie ist keine offene Jugendarbeit erlaubt. Nach den neusten Richtlinien dürfen jetzt Gruppenangebote unter Beachtung der Corona-Schutzmaßnahmen stattfinden. Die Jugendräume im Bürgerhaus am Schlossmacherplatz starten am Montag daher wieder den Mädchentag.

Ferienspaß: Das Ferienspaßheft liegt ab Montag, 14. Juni, in der Stadtbücherei, den Rader Jugendzentren und dem Jugendamt aus – und ist im Internet zu finden.

www.jugendportal-rade.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Er ist auf den Rader Straßen daheim
Er ist auf den Rader Straßen daheim
Er ist auf den Rader Straßen daheim
„Klein Amerika“ im Wülfing-Komplex
„Klein Amerika“ im Wülfing-Komplex
„Klein Amerika“ im Wülfing-Komplex
Rader fühlt sich übers Ohr gehauen
Rader fühlt sich übers Ohr gehauen
Rader fühlt sich übers Ohr gehauen

Kommentare