Partytempel zur Pflaumenkirmes

Das Bürgerhaus soll beben

Die „Coverpiraten“ sind wieder mit dabei. Foto: Herbert Draheim
+
Die Coverpiraten sind von der Festen der Herbecker Feuerwehr her bekannt - jetzt treten sie bei der Pflaumenkirmes auf.

Eine Bühne auf dem Markt wird es bei der Pflaumenkirmes nicht geben – dafür aber einen Partytempel.

Von Claudia Radzwill

Radevormwald. Sven Schreiber verwandelt am Pflaumenkirmeswochenende das Bürgerhaus am Schlossmacherplatz in einen Partytempel. Am 16. und 17. September sorgt er mit seiner Veranstaltungsagentur „Hammerevents“ für Musik und gute Laune im großen Saal, unter dem Motto „Das Bürgerhaus bebt“.

„Am Freitag wird dort eine Party mit Songs aus den 80er und 90er Jahren steigen – mit DJ Roland Reh“, kündigt Schreiber an. Am Samstag kommt die dann Band Coverpiraten in die Bergstadt und will die Bühne rocken.

Noch stehen zwar Details zur Pflaumenkirmes aus, doch es steht fest, dass es dieses Jahr kein Bühnenprogramm geben wird. „Das hat sich in Radevormwald schon rumgesprochen. Und ich wurde darauf angesprochen, ob ich nichts auf die Beine stellen möchte“, berichtet Sven Schreiber. Schreiber, der vor Corona unter anderem die After-Zoch-Karnevalspartys auf die Beine stellte, überlegte nicht lange – und organisierte mit DJ Roland Reh, von großen Tanzevents bekannt, sowie der Partyband aus Hamburg zwei Poweracts für zwei „After-Kirmes“-Partys.

„Ich hoffe, dass die Events im Bürgerhaus gut ankommen – und die Rader und Raderinnen Lust auf Party haben,“ sagt Schreiber. Für beide Veranstaltungen gilt: Es gibt keinerlei Auflagen. „Zweieinhalb Jahre konnte wegen Corona keine große Partyveranstaltung stattfinden“, blickt er zurück. Und wer wisse, was für Herbst 2022 wieder beschlossen werde. Schreiber ist nicht nur Veranstalter von Großevents und Geschäftsführer von „Radsport Nagel“, er ist auch als Moderator unterwegs. Für ihn ging es kürzlich auf den Hockenheimring – vor ausverkaufte Ränge. „Das war einfach ein Gänsehautgefühl“, sagt er. „Man spürte, dass die Leute etwas erleben wollen.“ Er fahre mit den Großveranstaltungen im Bürgerhaus dennoch ein Risiko, das wisse er: „Ich habe aber einige Sponsoren gefunden und glaube, dass die Leute Spaß haben wollen.“

Die Karten für die beiden Abende sind ab sofort zu haben. Für den Abend mit den Coverpiraten sei sogar schon einiges an Karten verkauft worden, berichtet Schreiber. „Die Band hat den Rader Termin auf ihrem Tourplan veröffentlicht, über Facebook hat die Vorverkaufsstelle PBS Schwanz Werbung gemacht. Da sind die ersten Fans schon zeitig da gewesen,“ erklärt er.

Drei Sets à 60 Minuten performen die Musiker und Musikerinnen der Coverband auf der Bühne, gebucht sei ein großes Showpaket. In Radevormwald ist die Band bereits bekannt von ihren Auftritten bei den Feuerwehrfesten des Löschzugs Herbeck. Die Aula der Grundschule Stadt wurde dabei schon öfter von ihnen „geentert“ - und von einem begeisterten Publikum gefeiert.

Von sich selbst sagen die Bandmitglieder: „Wir machen echte hausgemachte Partymusik und rocken uns durch eine Mischung von Chart-Hits, Classics und Schlager.“ Das Repertoire reicht von Songs von AC/DC über die Toten Hosen und Nena bis hin zu Pink. Aufgetreten wird stilecht im Piratenlook, dem Markenzeichen der Formation. Der Abend am Freitag mit DJ Reh beginnt um 20 Uhr, zum Konzertabend am Samstag ist der Einlass bereits um 19 Uhr.

Sven Schreiber hofft, dass im dritten Coronawinter und im Angesicht der Energiekrise nicht wieder alles drastisch runtergefahren oder mit Auflagen belegt wird. Er kennt die Kulturszene und erklärt: „Die nächsten Monate müssen weitgehend normal verlaufen. Wenn es nicht läuft, stirbt vieles in der Szene endgültig. Einen Puffer gibt es für viele einfach nicht mehr.“ Schreiber selbst ist in den letzten Wochen auch häufiger als Besucher auf Open-Air-Festivals wie auf Kirmesveranstaltungen gewesen. „Die Bands dürfen wieder spielen, die Schausteller Karussells aufbauen, die Gastronomie darf öffnen – das muss man unterstützen, wenn das alles eine Zukunft haben soll“, findet er.

Programm

Zum Kirmeswochenende heißt es: „Das Bürgerhaus bebt“. Veranstalter ist die Agentur Hammerevents. Am Kirmesfreitag, 16. September, gibt’s im Bürgerhaus am Schlossmacher die After-Kirmes-Party mit Hits der 80er und 90er Jahre. Eintritt um 20 Uhr, Kosten: 10 Euro. Am Samstag, 17. September, heißt es „Bürgerhaus Live“ mit der Band „Coverpiraten“. Einlass ist um 19 Uhr, Kosten: 12 Euro. Karten im Vorverkauf gibt es bei PBS Schreibwaren Schwanz am Schlossmacherplatz und bei Radsport Nagel in Bergerhof.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Beliebte Summer Games der Sportjugend kehrten zurück
Beliebte Summer Games der Sportjugend kehrten zurück
Beliebte Summer Games der Sportjugend kehrten zurück
125 Feuerwehrleute erhalten eine Fluthelfermedaille
125 Feuerwehrleute erhalten eine Fluthelfermedaille
125 Feuerwehrleute erhalten eine Fluthelfermedaille
Strafe für einen Unruhestifter
Strafe für einen Unruhestifter
Wehrleute freuen sich über Löschfahrzeug
Wehrleute freuen sich über Löschfahrzeug
Wehrleute freuen sich über Löschfahrzeug

Kommentare