Corona: Kreis meldet 391 weitere Fälle

-ms/-s-g- Gestern meldete das Gesundheitsamt des Oberbergischen Kreises 391 weitere laborbestätigte SARS-CoV-2-Fälle (PCR-Test) an das Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen. Die Zahlen aus dem Nordkreis: Radevormwald 118 Fälle (plus fünf), Hückeswagen 130 (plus zehn) und Wipperfürth 155 (minus drei). Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Oberbergischen Kreis ist deutlich gestiegen auf 601,4.

Für die Waldgruppe der Kita Sprungbrett hat das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch eine Quarantäne-Verfügung erteilt. Kinder dieser Gruppe, die vom 10. bis 14. Januar mindestens an einem Tag am Betreuungsangebot teilgenommen haben, werden verpflichtet, sich in häusliche Quarantäne zu begeben. Hintergrund: Bei drei Personen wurde bei einem PCR-Test eine Infektion mit dem Coronavirus festgestellt. Die Kinder waren im genannten Zeitraum „täglich für mehrere Stunden einer hohen Konzentration infektiöser Aerosole der Kranken ohne ausreichenden Schutz durch Masken ausgesetzt“, heißt es in der Begründung. Die Verpflichtung zur Quarantäne gilt bis 24. Januar. Wer keine Symptome hat, kann sich „frei testen“.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Erntedankfest in Önkfeld: Kultgemeinde ändert Ablauf
Erntedankfest in Önkfeld: Kultgemeinde ändert Ablauf
Erntedankfest in Önkfeld: Kultgemeinde ändert Ablauf
„Gartenzwerge“ mutieren zu Riesen
„Gartenzwerge“ mutieren zu Riesen
„Gartenzwerge“ mutieren zu Riesen
Neue Lehrer nehmen die Arbeit auf
Neue Lehrer nehmen die Arbeit auf
Neue Lehrer nehmen die Arbeit auf

Kommentare