Corona: Kreis meldet 104 Neuinfektionen

-rue- Das Infektionsgeschehen nimmt auch im Oberbergischen Kreis wieder an Fahrt auf. Übers Wochenende kamen 104 neue Infizierte hinzu. Damit sind aktuell 398 Personen positiv getestet. Davon kommen zehn aus Radevormwald, einer mehr als noch am Freitag, und neun aus Hückeswagen, das sind zwei mehr. Die 7-Tages-Inzidenz stieg am Wochenende um 15,1 auf jetzt 86,1.

18 positiv getestete Oberberger müssen in Krankenhäusern behandelt werden, davon befinden sich 14 auf einer Normalstation, zwei auf einer Intensivstation ohne Beatmung und zwei auf einer Intensivstation mit Beatmung. 680 Personen befinden sich derzeit kreisweit in angeordneter Quarantäne. Mittlerweile sind in Oberberg 271 Personen gestorben, die zuvor positiv auf das Virus getestet worden waren. Am Samstag teilte der Kreis mit, dass ein 77-jähriger Mann aus Wipperfürth gestorben ist. Seit Beginn der Pandemie wurden im Kreis 17 522 Personen positiv getestet, davon konnten 16 853 Personen als genesen aus der Quarantäne entlassen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Er ist auf den Rader Straßen daheim
Er ist auf den Rader Straßen daheim
Er ist auf den Rader Straßen daheim
„Klein Amerika“ im Wülfing-Komplex
„Klein Amerika“ im Wülfing-Komplex
„Klein Amerika“ im Wülfing-Komplex
Rader fühlt sich übers Ohr gehauen
Rader fühlt sich übers Ohr gehauen
Rader fühlt sich übers Ohr gehauen

Kommentare