Lesen

Bücherschrank feiert Zehnjähriges

2012 wurde kleine Bibliothek aufgestellt.

Umsonst, draußen und für alle – nach diesem Prinzip wurde heute vor zehn Jahren der „Offene Bücherschrank“ auf dem Rader Marktplatz eingeweiht und erfreut sich seitdem großer Beliebtheit.

Das Grundprinzip: Jeder Passant kann sich bedienen und auch eigene Bücher hineinstellen. Seit der Eröffnung wurden mehrere Tausend Bücher unter Lesebegeisterten ausgetauscht. Platz bietet der Schrank für rund 250 Titel.

Ideengeber war Dejan Vujinovic, der damalige Vorsitzende der Jungen Union Radevormwald, mittlerweile Fraktionsvorsitzender der Christdemokraten im Rat. Er konnte mit der finanziellen Unterstützung des Citymanagements seinen Vorschlag schnell Realität werden lassen. Im Herbst 2012 wurde der Schrank zur Fertigstellung des neugestalteten Marktes installiert. Seitdem können Einwohner quasi im Vorbeigehen neuen Lesestoff mitnehmen oder ihn anderen zur Verfügung stellen.

Der am Rande des Marktplatzes, im Bereich vor der Drogerie Rossmann befindliche Bücherschrank erfreut sich seit mehr als 3653 Tagen großer Beliebtheit. Nachdem dieser zunächst mit einer Grundausstattung an Büchern befüllt wurde, hat sich das Portfolio ständig gewandelt und erweitert.

„Es freut uns zu sehen, dass unser Bücherschrank, der damals aus einer spontanen Idee entstanden ist, für viele zum regelmäßigen Anlaufpunkt geworden ist“, so Dejan Vujinovic. „Wir sind stolz, dass diese Idee so gut angenommen wurde. Dieses erfolgreiche Projekt gibt uns positive Signale für weitere zukünftige Projekte“, ergänzt der neue JU-Vorsitzende Nicolai Rüggeberg.

Opfer größeren Vandalismus wurde der beliebte Austauschplatz bisher nicht. „Trotzdem ist es wichtig, dass in der nächsten Zeit der Lack und die Plexiglasscheiben erneuert werden”, findet Rüggeberg.

Die Junge Union Radevormwald ist mit 100 Mitgliedern der größte Ortsverband im Oberbergischen Kreis. Mehr Informationen zur Arbeit der Jungen Union und zum Mitgestalten gibt es unter ju-radevormwald.de -s-g-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tankstelle nach Feuerwehr-Einsatz wieder geöffnet
Tankstelle nach Feuerwehr-Einsatz wieder geöffnet
Tankstelle nach Feuerwehr-Einsatz wieder geöffnet
270 Gäste genießen Kölsche Weihnacht
270 Gäste genießen Kölsche Weihnacht
270 Gäste genießen Kölsche Weihnacht
Sie bringen Gottes Segen zu den Menschen
Sie bringen Gottes Segen zu den Menschen
Sie bringen Gottes Segen zu den Menschen
Ordnungsamt: Hecke darf nicht in den Gehweg hineinwachsen
Ordnungsamt: Hecke darf nicht in den Gehweg hineinwachsen
Ordnungsamt: Hecke darf nicht in den Gehweg hineinwachsen

Kommentare