Radevormwald

Schießstand Hölterhof modernisiert - Planung für Schützenfest 2022

Auf dem Schießstand am Hölterhof verteilten Schützenchef Dr. Jörg Weber (r.) und Jürgen Langbein bunte Ostereier. Auch Sönke Eichner, Vorsitzender des Rader Stadtsportverbandes (Mitte) schaute vorbei. Fotos: Claudia Radzwill
+
Auf dem Schießstand am Hölterhof verteilten Schützenchef Dr. Jörg Weber (r.) und Jürgen Langbein bunte Ostereier. Auch Sönke Eichner, Vorsitzender des Rader Stadtsportverbandes (Mitte) schaute vorbei.

Schützen in Radevormwald luden zum Ostereierschießen am Hölterhof ein. Die Planungen für das Schützenfest 2022 laufen, der Termin steht fest.

Von Claudia Radzwill

Radevormwald. Am Wochenende stand im Schießstand der Radevormwalder Schützen am Hölterhof das Ostereierschießen auf dem Programm. „Wegen der Pandemie konnte zwei Jahren lang unsere Traditionsveranstaltung nicht stattfinden“, sagte der Vorsitzende Dr. Jörg Weber. „Wir freuen uns sehr, dass wir wieder Gäste begrüßen können.“

1500 bunte Ostereier hatten die Schützen besorgt – sie gab es als Trophäen für Treffer im Schießstand. „Für die Gäste haben wir die Maßstäbe etwas angepasst“, erklärte Jürgen Langbein, 2. Vorsitzende. So bekamen die Vereinsmitglieder für einen Treffer im Zehnerring der Zielscheibe ein buntes Ei, für die Gäste gab’s zwei. Geschossen wurde über 50 Meter mit dem Kleinkalibergewehr.

Wer Lust hatte, konnte auch den neuen Bogenschießstand im Erdgeschoss des Schützenheims ausprobieren. Die Anlage werde zwar offiziell erst zum Schützenfest im Juni vorgestellt, doch der Trainingsbetrieb habe bereits begonnen, erklärte Dr. Jörg Weber.

Bogenschießen am Hölterhof in Radevormwald: Training Mittwoch und Freitag

Luca Wuttke, Jugendsprecher der Rader Schützen, war vor Ort, erklärte beim Bogen spannen und half mit Tipps. Es galt, Luftballons zu treffen, die auf Zielscheiben befestigt waren. Natürlich gab es auch hier bei Treffern ein buntes Ei. Schützenchef Weber hob hervor: „Wer Interesse am Bogenschießen hat, kann immer mittwochs und freitags bei uns vorbeischauen und den Bogensport ausprobieren.“ Das neue Angebot mache bereits neugierig. „Wir haben dadurch sogar schon neue Mitglieder bekommen“, berichtete er.

Bereits am Samstagnachmittag begrüßten Dr. Jörg Weber und Jürgen Langbein viele Gäste zum Ostereierschießen. Nach und nach füllte sich der Schützentreff. Darunter war auch Thomas Wuttke. „Ich selbst bin kein Mitglied, der Rest der Familie schon“, erzählte er. Beim Ostereierschießen wollte aber auch er sein Glück versuchen. Am Sonntag ging es in die zweite Runde, unter den Besuchern waren auch Vertreter Radevormwalder Parteien.

Das nächste große Event für die Radevormwalder Schützen und Schützinnen ist jetzt das Schützenfest, das vom 10. bis 13. Juni stattfindet. Platzmeister und amtierender Schützenkönig Uwe Altgeld berichtete am Wochenende: „Wir haben schon 34 Zusagen. An großen Fahrgeschäften haben bis jetzt Autoscooter, Musikexpress und Shaker zugesagt.“ Insgesamt seien über 50 Verträge verschickt worden.

Schützenfest 2022 in Radevormwald: Eröffnung am 10. Juni

Eröffnet wird das Fest am Freitag, 10. Juni, um 17 Uhr. Bereits am Donnerstag wird der Schausteller-Schießwettbewerb ausgelobt. „Am Samstag wird dann das Königs- und Prinzenschießen durchgeführt“, gab Dr. Jörg Weber einen Einblick ins Programm. Am Sonntag folgt um 16 Uhr der Festzug, im Anschluss wird die neue Majestät im Bürgerhaus am Schlossmacherplatz gekrönt.

Nach dem Schützenfest wird die Kleinkalibergewehranlage erneuert. „Wir warten mit der Sanierung noch, bis die Schießwettbewerbe gelaufen sind“, sagt Dr. Jörg Weber. „Wir wollen nicht riskieren, dass wir ohne funktionierende Anlage dastehen.“ Rund 16.000 Euro werden in der Anlage investiert.
Auch interessant: Wuppertrail ist bereit für die neue Saison

Viel Eigenarbeit wird auch hier reingesteckt werden – wie bereits in die Modernisierung der Luftgewehranlage. Rund 14.000 Euro sind in die Luftgewehranlage investiert worden. Seit drei Wochen nun ist sie nun in Betrieb – und die Vereinsmitglieder haben sie gut aufgenommen, berichtete Jürgen Langbein. Die alte Seilzuganlage wurde durch eine digitalisierte Anlage ersetzt. „Wir können bei Wettbewerben jetzt sogar die Ergebnisse aus dem Schießstand auf den Fernseher im Gesellschaftsraum zeigen“, erläuterte Dr. Weber.

Langbein ergänzte: „Man agiert jetzt schneller, da man sich die Scheibe nicht mehr erst nach vorne holt. Man muss aber dabei aufpassen, nicht zu schnell zu werden. Das erfordert ein wenig mehr Konzentration und Selbstdisziplin.“ Gemeinsam mit Bernd Lömker betreut Langbein die Umbaumaßnahmen. Rund 10.000 Euro stecken in der Bogenschießanlage.

Luca Wuttke (r.), Sprecher der Jungschützen, betreute den neuen Bogenschießstand.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Dartspiel führt neun Freunde seit Jahrzehnten zusammen
Dartspiel führt neun Freunde seit Jahrzehnten zusammen
Dartspiel führt neun Freunde seit Jahrzehnten zusammen
Tragische Umstände führen vors Gericht
Tragische Umstände führen vors Gericht
Tragische Umstände führen vors Gericht
Alter, Wetter und Abfall lassen Bäume sterben
Alter, Wetter und Abfall lassen Bäume sterben
Alter, Wetter und Abfall lassen Bäume sterben

Kommentare