Statistik

Agentur für Arbeit: Arbeitsmarkt zeigt sich stabil

„Auch im Oktober zeigt sich der Arbeitsmarkt weiter relativ stabil“, schreibt Nicole Jordy, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bergisch Gladbach.

Ukraine-Krieg, Inflation und Energiekrise führten jedoch dazu, dass einige Unternehmen zurzeit abwartend agierten. „Dennoch werden nach wie vor Fachkräfte gesucht, was sich am weiterhin hohen Stellenbestand zeigt.“ Allerdings zeige sich, trotz der an sich weiter guten Zahlen, erste Anzeichen einer Eintrübung.

Im Oktober 2022 meldeten sich im Bezirk der Agentur für Arbeit Bergisch Gladbach 4.118 Personen arbeitslos - das sind 78 oder 1,9 Prozent mehr als im Vormonat.

Mit 1.367 Arbeitslosmeldungen und 1.474 Abmeldungen sank im Oberbergischen Kreis die Arbeitslosigkeit auf 7.522 (- 112 Arbeitslose, - 1,5 Prozent). Das sind 55 Arbeitslose (0,7 Prozent) weniger als im Vorjahr. Gleichzeitig haben 444 Arbeitslose wieder eine Beschäftigung auf dem 1. Arbeitsmarkt gefunden – das sind 70 Personen oder 13,6 Prozent weniger als im Vormonat und 62 (12,3 Prozent) weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die Arbeitslosenquote liegt nun bei 5,0 Prozent nach 5,1 Prozent im Vormonat. Im Vorjahr lag sie ebenfalls bei 5,0 Prozent.

In Hückeswagen ist die Zahl der Arbeitslosen gestiegen

In Radevormwald waren im vergangenen Monat 692 Personen arbeitslos gemeldet, im September waren es noch 714, vor einem Jahr 726. In Hückeswagen waren im Oktober 503 Menschen arbeitslos, vor einem Monat waren es dort 493, vor einem Jahr 486. In Wipperfürth wurden jetzt 513 Arbeitslose gemeldet, vor einem Monat 502, vor einem Jahr 475.

Die Unternehmen im Arbeitsamtsbezirk meldeten 1.093 neue offene Stellen, das sind 271 oder 19,9 Prozent weniger als im Vormonat und 203 oder 15,7 Prozent weniger als vor einem Jahr. Damit waren insgesamt im Berichtsmonat 6.344 offene Arbeitsstellen im Bestand gemeldet, was einem Plus von 9,3 Prozent zum Vorjahr entspricht. -ms-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Freude und Wehmut beim Neustart des Adventsmarkts
Freude und Wehmut beim Neustart des Adventsmarkts
Freude und Wehmut beim Neustart des Adventsmarkts
Rekord-Jahrgang für die Grundschulen
Rekord-Jahrgang für die Grundschulen
Rekord-Jahrgang für die Grundschulen
Annika setzt auf Pferde und gewinnt
Annika setzt auf Pferde und gewinnt
Annika setzt auf Pferde und gewinnt
Sie bringen Ordnung ins Rathaus
Sie bringen Ordnung ins Rathaus
Sie bringen Ordnung ins Rathaus

Kommentare