Mitbestimmung

Ältere vor Folgen der Energiekrise schützen

Seniorenbeirat nimmt Arbeit auf.

Der Seniorenbeirat trifft sich am morgigen Dienstag, 17. Januar, um 16 Uhr zu seiner ersten Sitzung im neuen Jahr. Ort ist der Mehrzweckraum des Bürgerhauses. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Berichte zum Thema Runder Tisch Bergische Senioren, zum Sachstand der Einrichtung eines Wasserspeiers und über die Beratungen in der Landesseniorenvertretung.

Kyra Springer, die Koordinatorin des Trägervereins „aktiv55plus“, wird dem Gremium von ihrem Besuch in Zürich zum Thema „Age & City 2022“ berichten. Ebenfalls diskutiert wird die Einrichtung regelmäßiger Sprechstunden des Seniorenbeirats und der Stand der Dinge beim Projekt „Age friendly City“ (Altenfreundliche Stadt).

Auf Antrag von Ulrich Rompf vom Bündnis 90/Die Grüne wird sich das Gremium am Dienstag auch mit der Situation älterer Menschen in Zeiten der Energie- und Klimakrise beschäftigen. Rompf regt an, dass der Seniorenbeirat Vorschläge sammeln soll, „wie ältere Menschen in Radevormwald besser vor extremen Temperaturen geschützt“ werden könnten, heißt es in einem Antrag. - sg-

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Radevormwald gedenkt der Opfer des Zugunglücks
Radevormwald gedenkt der Opfer des Zugunglücks
Radevormwald gedenkt der Opfer des Zugunglücks
Mitglieder des Familienkreises der St. Marienkirche blicken zurück
Mitglieder des Familienkreises der St. Marienkirche blicken zurück
Mitglieder des Familienkreises der St. Marienkirche blicken zurück
Realschule will kraftvoll bleiben
Realschule will kraftvoll bleiben
Realschule will kraftvoll bleiben
Zugunglück in Radevormwald: „Wir waren Kinder – bis der 27. Mai 1971 kam“
Zugunglück in Radevormwald: „Wir waren Kinder – bis der 27. Mai 1971 kam“
Zugunglück in Radevormwald: „Wir waren Kinder – bis der 27. Mai 1971 kam“

Kommentare