Stadtradeln

18 Teams aus Radevormwald erradeln 49 983 Kilometer

Im Radeleinssatz für die Bergstadt: Die besten Teams und Einzelfahrer und -fahrerinnen des Stadtradelns wurden ausgezeichnet.
+
Im Radeleinssatz für die Bergstadt: Die besten Teams und Einzelfahrer und -fahrerinnen des Stadtradelns wurden ausgezeichnet.

Im Oberbergischen Kreis belegt die Stadt auf der Höhe den vierten Platz beim Stadtradeln.

Von Claudia Radzwill

Radevormwald. 18 Radevormwalder Teams machten in diesem Jahr beim Stadtradeln mit. Vom 4. bis zum 24. September traten sie in die Pedale und sammelten Kilometer für Kilometer für ihre Stadt. „Insgesamt kamen 49 983 Kilometer zusammen“, berichtet Niklas Lajewski, Klimaschutzmanager der Stadt.

Er freute sich, denn die Resonanz an der Aktion ist gestiegen. 2021 gab es 141 Teilnehmer und Teilnehmerinnen, dieses Jahr waren es 187. 2021 wurden 36 221 Kilometer erradelt. In der Gesamtwertung aller Städte des Oberbergischen Kreises liegt Rade 2022 auf Platz vier, hinter Gummersbach und Wipperfürth. Hückeswagen war die fahrradaktivste Stadt und sicherte sich mit 84 446 Kilometern Platz 1.

Am frühen Montagabend zeichneten Niklas Lajewski und der 1. Beigeordnete Simon Woywod im Bürgerhaus diejenigen aus, die die meisten Kilometer erradelten.

Manuela Gessner bekam die Auszeichnung für die „beste Einzelfahrerin“: 1405 Kilometer hatte sie für ihr Team „Ausgewogen-Unverpackt“ wie auch für die Stadt Rade erradelt. „Ich bin immer schon gerne Rade gefahren“, sagte sie. Und mit dem Alter werde es immer mehr. „Mit dem E-Bike fahre ich auch bis nach Wipperfürth und Lüttringhausen einkaufen“, berichtete sie. Das Radfahren mache Spaß und: „Es tut der Gesundheit gut und dem Klima gut.“

Stärkstes Team warRadsport Nagel

Ihr folgte auf Platz 2 Hildegard Reichenberg mit 1092 Kilometern. Bei den Männern in der Einzelwertung gewann Frank Rodermann mit 1362 Kilometern. Platz 2 ging an Thomas Barth mit 1239 Kilometern, Platz 3 an Dirk Gessner mit 1233 Kilometern. Stärkstes Team war Radsport Nagel mit 11 067 Kilometern, gefolgt vom Ausgewogen-Unverpackt-Laden-Team, das 7590 Kilometer schaffte. Mitarbeiter der Firma Kuhn erradelten in der Teamwertung Platz drei mit 5381 Kilometern. In der Kategorie „meiste Kilometer pro Teammitglied“ gewann das Team „Rade radelt“ mit 728 Kilometer. Radsport Nagel kam auf Platz 2 mit 426 Kilometern und Team „Stiftung Wadentest“ errang Platz 3 mit 416 Kilometern. Für alle gab es eine Urkunde und Präsente wie Warnweste oder Reflektorbänder. Mit dem Prämiengeld der Stadt unterstützen in diesem Jahr alle Radler das Kinderhospiz Wuppertal – 350 Euro kommen dem guten Zweck zugute.

Der Abschlussworkshop zum Rad- und Wegekonzept, der im Anschluss an die Siegerehrung stattfinden sollte, musste aus krankheitsbedingten Gründen abgesagt werden. Er wird nun am Montag, 7. November, 18 Uhr im Mehrzweckraum im Bürgerhaus nachgeholt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Freude und Wehmut beim Neustart des Adventsmarkts
Freude und Wehmut beim Neustart des Adventsmarkts
Freude und Wehmut beim Neustart des Adventsmarkts
Sekundarschule zeigt sich von ihrer besten Seite
Sekundarschule zeigt sich von ihrer besten Seite
Sekundarschule zeigt sich von ihrer besten Seite
Schlossmacherplatz: Streit um Ladenlokal
Schlossmacherplatz: Streit um Ladenlokal
Schlossmacherplatz: Streit um Ladenlokal
Rekord-Jahrgang für die Grundschulen
Rekord-Jahrgang für die Grundschulen
Rekord-Jahrgang für die Grundschulen

Kommentare