Zweimal Opfer von Dieben

Erst Handtasche geraubt, dann in Wohnung eingebrochen

+
Wermelskirchenerin wird zwei Mal Opfer von Dieben.

Eine 66-Jährige aus Wermelskirchen ist am Mittwochnachmittag zweimal Opfer von Dieben geworden.

Wermelskirchen/Remscheid. Das teilt die Polizei am Freitag mit. Die Frau war zunächst mittags mit ihrem Auto am Friedhof in Remscheid-Lüttringhausen. Dort zerstörten Diebe eine Scheibe des Autos und stahlen ihre Handtasche aus dem Wagen. Anschließend erstattete die Geschädigte zunächst Anzeige und fuhr danach zu ihrer Wohnung an der Frohntaler Straße nach Wermelskirchen.

Dort waren die Diebe offensichtlich mit dem aufgefundenen Wohnungsschlüssel eingedrungen und stahlen Bargeld im vierstelligen Bereich. Da die gesamte Wohnung durchwühlt wurde, konnte die Geschädigte noch nicht überblicken, ob weitere Gegenstände gestohlen wurden. 

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise geben können. Info unter (02202) 205-0.

Bei einem Unfall auf der Ronsdorfer Straße in Remscheid wurde eine Frau schwer verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Vatertag: Spaß in der Gruppe fällt diesmal aus
Vatertag: Spaß in der Gruppe fällt diesmal aus
Kirchenfenster summt am heutigen Weltbienentag
Kirchenfenster summt am heutigen Weltbienentag
Gegen Homophobie: Remscheid hisst Zeichen der Akzeptanz
Gegen Homophobie: Remscheid hisst Zeichen der Akzeptanz
H2O und Sportbad öffnen nicht am 30. Mai
H2O und Sportbad öffnen nicht am 30. Mai

Kommentare