Dranbleiben

Vandalismus: Jeder Leitpfosten kostet 21,60 Euro

+
In Lüttringhausen-Langenhaus wurden Leitpfosten zerstört. Die Technischen Betriebe kennen das Problem, lösen lässt sich aber nicht.

Ausgerissene Begrenzungspoller sind ärgerlich, lassen sich kaum verhindern, sagen die Technischen Betriebe.

Von Sven Schlickowey

Sie sind ziemlich genau einen Meter groß, schwarz-weiß und dienen eigentlich dazu, dass Autofahrer auch bei schlechter Sicht den Straßenverlauf erkennen: Leitpfosten stehen vor allem in Außenbereichen links und rechts der Straße. Wenn sie nicht gerade, wie vor einiger Zeit in Lüttringhausen-Langenhaus geschehen, ausgerissen und umgeschmissen werden. „Das passiert hier regelmäßig“, meldete sich ein Leser in der RGA-Redaktion.

21,60 Euro inklusive Steuern koste ein Leitpfosten, heißt es von den Technischen Betrieben. „Das ist eigentlich nur eine Plastikhülle, die über einen Holzpin gezogen wird.“ Lesen Sie in unserem Artikel, warum dieser Vandalismus so ärgerlich ist und warum sich Abteilungsleiter Udo Wilde über aufmerksame Bürger freut.  

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kirchenfenster summt am heutigen Weltbienentag
Kirchenfenster summt am heutigen Weltbienentag
Urlaub an Pfingsten: Wohin kann man trotz Corona verreisen?
Urlaub an Pfingsten: Wohin kann man trotz Corona verreisen?
Corona-Regeln: Was passiert mit den Kontaktdaten beim Friseur?
Corona-Regeln: Was passiert mit den Kontaktdaten beim Friseur?
H2O und Sportbad öffnen nicht am 30. Mai
H2O und Sportbad öffnen nicht am 30. Mai

Kommentare