Blaulicht

Radevormwald: Drei Schwerverletzte nach Unfall

+

Eine 31-jährige Radevormwalderin war aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn gekommen.

Zu einem schweren Unfall ist es am Donnerstagabend auf der B 229 in Radevormwald gekommen. Gegen 20 Uhr  befuhr eine 31-jährige Radevormwalderin mit ihrem Pkw die Westfalenstraße (B 229) in Richtung Remscheid. In Höhe der Stadtwerke fuhr sie laut Polizei aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem Wagen einer entgegenkommenden 18-Jährigen aus Bad Bramstedt (Kreis Segeberg) zusammen. Die beiden Fahrerinnen sowie die Beifahrerin im Wagen der 18-Jährigen, eine ebenfalls 18-jährige Frau, wurden dabei schwer verletzt und nach Erstversorgung in Krankenhäuser gebracht. 

An den beiden beteiligten Wagen entstand erheblicher Sachschaden. Für die Zeit der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. red

Weitere Blaulicht-Meldungen lesen Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

60-jähriger Golf-Fahrer kollidiert mit Telefonzelle in Radevormwald
60-jähriger Golf-Fahrer kollidiert mit Telefonzelle in Radevormwald
Remscheider Ordnungshüter verlegen Sprechstunde ins Allee-Center
Remscheider Ordnungshüter verlegen Sprechstunde ins Allee-Center
Remscheider Feuerwehr hilft bei Evakuierung
Remscheider Feuerwehr hilft bei Evakuierung
Verfahren für Baugenehmigung von Moschee beendet
Verfahren für Baugenehmigung von Moschee beendet

Kommentare