Tag gegen Homophobie

Fahnen sind Remscheids Bekenntnis zu Toleranz und Respekt

Mit dem Hissen der Regenbogenfahnen bekennt sich Remscheid einmal mehr zu Respekt und Toleranz.
+
Mit dem Hissen der Regenbogenfahnen bekennt sich Remscheid einmal mehr zu Respekt und Toleranz.

Vor dem Remscheider Rathaus wurden am Montag anlässlich des Internationalen Tages gegen Homophobie zwei Regenbogenfahnen gehisst.

Remscheid. Der Tag wird seit 2005 begangen und weist darauf hin, dass auch heute noch Menschen strafrechtlich verfolgt werden, weil sie anders lieben als die Mehrheitsgesellschaft. In Deutschland wurde Homosexualität erst 1994 aus dem Strafrecht gestrichen.

Mit dem Hissen der Regenbogenfahnen bekenne sich Remscheid einmal mehr zu Respekt und Toleranz, teilt die Stadt mit. Gespendet wurden die beiden Fahnen vom Landtagsabgeordneten Sven Wolf und von Stadtkämmerer Sven Wiertz (beide SPD). -ma-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Weiter keine Neuinfektionen in Remscheid
Corona: Weiter keine Neuinfektionen in Remscheid
Corona: Weiter keine Neuinfektionen in Remscheid
Corona: Diese Regeln gelten speziell in Remscheid
Corona: Diese Regeln gelten speziell in Remscheid
Corona: Diese Regeln gelten speziell in Remscheid
Gratis-Schnelltests: Diese Anbieter sind zugelassen
Gratis-Schnelltests: Diese Anbieter sind zugelassen
Gratis-Schnelltests: Diese Anbieter sind zugelassen
Tödlicher Schuss: Mann (35) stirbt in Wuppertal bei Polizeieinsatz
Tödlicher Schuss: Mann (35) stirbt in Wuppertal bei Polizeieinsatz
Tödlicher Schuss: Mann (35) stirbt in Wuppertal bei Polizeieinsatz

Kommentare