Hilfe für Insekten

Statt Kaugummi gibt es Futter für Bienen am Automat

In Westhausen 24 steht ein Bienenfutter-Automat. Foto: Roland Keusch
+
In Westhausen 24 steht ein Bienenfutter-Automat. 

Am Brezel-Wanderweg hängt ein umgebauter Kaugummiautomat. Dort kann man Pflanzensamen ziehen, die nicht nur Bienen zugute kommen.

  • An einem umgebauten Kaugummiautomaten kann man in Remscheid seit kurzem Pflanzensamen kaufen.
  • Die Pflanzen, die daraus wachsen, sollen Bienen und anderen Insekten als Nahrung dienen.
  • Hinter dem Automat steckt ein Imker – er erklärt, wie er auf die Idee kam.

Von Dela Kirchner

Remscheid. Bienen retten mit geringen Geldeinsatz und kleinen Plastikkapseln? Das klingt, im ersten Moment nicht besonders logisch. Funktioniert aber einwandfrei, sagt jemand, der es wissen muss: Marcus Lenuck (55), Imker und stolzer Besitzer des ersten Bienenfutter-Automaten in Remscheid.

„Die Idee zu unserem Automaten stammt ehrlich gesagt von meiner Schwester“, erzählt er. „Sie hat im Oktober 2019 in den Medien davon gehört, und ich habe mich dann um die Umsetzung der Idee gekümmert.“

Remscheid: Kaugummiautomat wurde für Bienenfutter umgebaut

Bei dem schmucken Bienenfutter-Automaten handelt es sich um umgebaute Kaugummiautomaten, die der Dortmunder Sebastian Everding herstellt und vertreibt. Von ihm stammt auch der Automat der Familie Lenuck, der vor dem Haus Westhausen 24, direkt am Brezel-Wanderweg, hängt. „Unseren Futterautomaten haben wir seit 2. April und er erfreut sich einer sehr, sehr großen Resonanz“, zeigt sich der Imker begeistert. „Wir haben schon Hunderte von Kapseln durch den Automaten geschleust.“

Eine der Plastikkapseln beinhaltet Pflanzensamen für ca. 2 bis 3 qm Fläche; eine Alternative zu der Plastikvariante gibt es zurzeit nicht. „Dafür handelt es sich aber um einen Kreislauf, die Kapseln werden nach Rückgabe wieder befüllt.“ Und dies geschieht sogar durch eine Behindertenwerkstatt.

Vor dem Hintergrund „Recycling“ hat der engagierte Automatenbesitzer auch eine Bitte: „Neben dem Futterautomaten hängt die Sammelbox für die leeren Kapseln. Bitte werft die verwendeten Kapseln beim nächsten Spaziergang ein, damit sie wiederverwendet werden können.“ Und auch wenn in den kommenden Wochen vegetationsbedingt erst einmal Pause in Sachen Säen ist: Ab September werden im Automaten Kapseln mit Knollen von Wildkrokussen verfügbar sein. Und ab April 2021 gibt es dann die Sommermischung für die nächste Saison.

Remscheid: Nicht nur Bienen profitieren von Samen aus Automaten

„Für uns ist der Automat definitiv eine gute Entscheidung gewesen – die Saatmischungen kommen auch nicht nur den Bienen, sondern allen Fluginsekten, die Nektar und Pollen benötigen, zu Gute. Hoffentlich finden sich in Remscheid noch mehr Privatleute oder Vereine, die einen Automaten anschaffen möchten“, wünscht sich Marcus Lenuck. Mehr zu den Bienenfutter-Automaten und viele nützliche Informationen gibt es im Internet unter www.bienenretter.com. Um den Bienenfutter-Automaten nutzen zu können, benötigt man eine 50-Cent-Münze je Kapsel. Eine Saatanleitung liegt bei.

Eine kleine Natur-Sensation gibt es in Remscheid bereits an St. Suitbertus zu sehen: Dort ist ein riesiger Bienenschwarm ist in ein Fenster der Kirche eingezogen. Sogar die Imkervereinigung hat so etwas noch nie gesehen.

Bienen sind wichtig - aber längst nicht selbstverständlich. Dass die Bienen Unterstützung von Menschen gut gebrauchen können, zeigt diese Auswertung: Rund jedes siebte Bienenvolk hat den Winter nicht überlebt.

Manche nennen sie schlicht Steingärten oder Schottergärten. Deutlichere Mitmenschen reden von „Gärten des Grauens“. Gemeint jene Freiflächen an Wohn- oder Geschäftsgebäuden, die oft zur Gänze völlig pflanzenlos aus weißem Flusskiesel, geschliffenem Granit oder aus einfachem grauen Betonstein bestehen. Die Stadt setzt auf die Aktion „Remscheid brummt“ statt auf ein Verbot.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Inzidenzwert ist nicht korrekt
Corona: Inzidenzwert ist nicht korrekt
Corona: Inzidenzwert ist nicht korrekt
A1: Blaue Flüssigkeit ist "gering wassergefährdend"
A1: Blaue Flüssigkeit ist "gering wassergefährdend"
A1: Blaue Flüssigkeit ist "gering wassergefährdend"
Brand an Hentzenallee: Scheiben reißen
Brand an Hentzenallee: Scheiben reißen
Brand an Hentzenallee: Scheiben reißen
Heiligabend-Event noch nicht final genehmigt
Heiligabend-Event noch nicht final genehmigt
Heiligabend-Event noch nicht final genehmigt

Kommentare