Feuerwehreinsatz

Sana-Klinikum: 17-Jährige steckt ihre Matratze an

+

Polizei ermittelt. Drei Klinik-Mitarbeiter erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung.

Zu einem Einsatz rückte die Feuerwehr am Sonntagabend um 20.23 Uhr ins Remscheider Sana-Klinikum an der Burger Straße aus. In einem Patientenzimmer der Kinder- und Jugendpsychiatrie hatte eine 17-Jährige ihre Matratze in Brand gesetzt. 

Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatte das Klinikpersonal den Brand bereits mit Feuerlöschern bekämpft, was der Feuerwehr die Arbeit erheblich vereinfachte, berichtet Einsatzleiter Thorsten Bussmann. Zudem hätten die Pflegekräfte die betroffenen Stationen bereits „in vorbildlicher Weise“ evakuiert. Es mussten nur noch Nachlöscharbeiten durchgeführt werden. Diese waren schnell beendet, so dass nach umfangreichen Lüftungsmaßnahmen die Stationen wieder betreten werden konnten. 

Sechs Personen mussten notärztlich untersucht werden, bei drei Sana-Mitarbeitern bestätigte sich der Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung. Die Polizei ermittelt nun die Beweggründe der Brandstifterin. red

Weitere Blaulicht-Meldungen lesen Sie hier

Meistgelesen

Einbrecher stehlen Schmuck

Einbrecher stehlen Schmuck

Jungem Mann gewaltsam Rucksack entrissen

Jungem Mann gewaltsam Rucksack entrissen

Sana-Klinikum: 17-Jährige steckt ihre Matratze an

Sana-Klinikum: 17-Jährige steckt ihre Matratze an

Container brennt in Lennep

Container brennt in Lennep

Kiosk-Überfall: Betreiberin schlägt Jugendliche in die Flucht

Kiosk-Überfall: Betreiberin schlägt Jugendliche in die Flucht

Kommentare