Kriminalität

Einbruch in das Vereinsheim der SG Hackenberg

In der Nacht zu Samstag wurde in das Vereinsheim eingebrochen.
+
In der Nacht zu Samstag wurde in das Vereinsheim eingebrochen.

Es wurden mehrere Türen eingetreten und drei Laptops entwendet.

Von Andreas Weber

Remscheid. Die Einbruchserie in Lennep geht weiter: Nach der Freiherr-vom-Stein-Schule und dem Kulturzentrum Die Welle, traf es zwei benachbarte Einrichtungen in Hackenberg. Kurz vor dem Wochenende wurde in die Hilda-Heinemann-Schule eingebrochen, in der Nacht auf Freitag oder Samstag ins Vereinsheim der SG Hackenberg.

Dem Vorstand um den Vorsitzenden Joachim Weber bot sich ein Bild der Verwüstung, als dieser am Samstagmorgen das zweigeschossige Gebäude betrat. Durch das Küchenfenster waren die Diebe eingedrungen, hatten das Rollo hochgeschoben, das robuste Sicherheitsglas dahinter mit einem Stein traktiert, um es schließlich mit einem Gullydeckel einzuschmeißen.

Die Eindringlinge stellten die Clubanlage auf den Kopf, ließen drei Laptops mitgehen aus den Geschäftsräumen und dem Besprechungszimmer. Die fest installierten Computer rührten sie nicht an. Auch eine dreistellige Summe aus Spardosen verschwand. „Nur Papiergeld wurde geklaut, die Münzen haben sie liegen gelassen“, meint Weber. Der Einbruch muss nach der Vorstandssitzung am Donnerstagabend passiert sein. „Entweder in der Nacht auf Freitag, am Freitag oder in der Nacht auf Samstag“, stellt der langjährige Vorsitzende fest. Schränke wurden durchwühlt, in der oberen Etage eine verschlossene Tür eingetreten. „Es nützt nichts – Augen zu, aufräumen und eine Bestandsaufnahme der gestohlenen Werte machen“, stellt der Vorsitzende nüchtern fest. Auf ihn, Geschäftsführerin Beate Wagemann und die Kollegen aus der Führungsetage kommt jetzt eine Menge Arbeit zu. „Die ganze Lauferei, die jetzt für uns Ehrenamtler entsteht, ist einfach ärgerlich.“

Dabei kann sich die SG Hackenberg mit ihren 460 Mitgliedern nicht nur auf ihren Vorstand, sondern auch auf die Basis verlassen. „Es haben sich nach dem Einbruch einige gemeldet, die ihre Hilfe angeboten haben“, lobt Weber. Auf der Hackenberger Sportanlage herrscht in den ersten drei Ferienwochen Sommerpause, danach fährt der Trainingsbetrieb, den Corona-Spielregeln folgend, wieder hoch.

Remscheid: Der Verein hat bereits viel Geld in den Einbruchschutz investiert

Einbrüche, von denen die SGH einige in ihrem Clubheim erlebt hat, lassen sich nie vermeiden. Der Sportverein hat schon viel Geld in die Hand genommen, um das Gebäude vor Dieben sicherer zu machen. „Die einfachen Rollos sind noch ein Schwachpunkt“, sagt Weber: „Wenn mit dem DOC unsere neue Sportanlage kommt, werden wir noch mal darin investieren müssen.“ 

Standpunkt: Auffällige Häufung

andreas.weber@rga-online.de

Ein Kommentar von Andreas Weber

Einmal abgebrannt, mehrmals ausgeplündert. Die SG Hackenberg hat mit ihrem Vereinsheim in den 2000er Jahren einiges durchlitten. Der letzte Einbruch liegt zwar lange zurück, aber die SGH-Verantwortlichen erinnern sich ungern an die dunkle Serie vor über zehn Jahren, als die Fußballer fünfmal binnen eines Jahres Opfer von Dieben in ihrer Clubanlage am Sportplatz wurden. Und nun kehrt der Ärger zurück. 

Auffällig ist in Lennep die aktuelle Häufung von Einbrüchen in Einrichtungen, bei denen Täter davon ausgehen können, dass sie nachts auf keine Menschenseele treffen. Schulen, Vereinsheime, Kulturzentren. Ziele, in denen es kaum etwas zu holen gibt. Es sind nicht die Objekte, die organisierte Banden ansteuern, sondern auf Täter aus der lokalen Szene schließen lassen, die sich bei ihren Raubzügen auch noch austoben. Kleine Beute, großer Sachschaden. Das ist doppelt ärgerlich für die, die wie bei der SGH ehrenamtlich für andere da sind, aber nun das Chaos aufräumen dürfen. 

Erst am vergangenen Wochenende wurde im Jugendzentrum die Welle eingebrochen. Die Situation hat sich etwas normalisiert – soweit das angesichts der enormen Zerstörung möglich ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Randalierer beschädigt Autos am Straßenrand
Randalierer beschädigt Autos am Straßenrand
Randalierer beschädigt Autos am Straßenrand
Spaziergänger finden zwei ausgesetzte Meerschweinchen
Spaziergänger finden zwei ausgesetzte Meerschweinchen
Spaziergänger finden zwei ausgesetzte Meerschweinchen
Corona: Weitere Todesfälle – 7-Tage-Inzidenz unter 100
Corona: Weitere Todesfälle – 7-Tage-Inzidenz unter 100
Corona: Weitere Todesfälle – 7-Tage-Inzidenz unter 100
Polizei nimmt mutmaßliche Einbrecher fest
Polizei nimmt mutmaßliche Einbrecher fest
Polizei nimmt mutmaßliche Einbrecher fest

Kommentare