Stauende übersehen

Remscheider erliegt nach Unfall auf A 52 seinen Verletzungen

+
Blaulicht Polizei

Der 45-jährige Mann aus Remscheid war Ende November in einen Unfall auf der A 52 in Essen verwickelt.

Ein Remscheider ist anderthalb Wochen nach einem schweren Unfall verstorben. Das teilt die Autobahnpolizei am Mittwoch mit. Der Mann war am Freitag, 23. November, auf der A 52 unterwegs, als er in Höhe der Anschlussstelle Essen-Bergerhausen offenbar ein Stauende übersah. Er fuhr auf einen BMW auf, der wegen des Aufpralls auf einen Nissan geschoben wurde. 

Bei dem Unfall verletzte sich der Remscheider so schwer, dass Rettungskräfte ihn ins Krankenhaus bringen mussten. Am Montag erlag er seinen Verletzungen. red

Hier gibt es weitere Blaulicht-Meldungen aus Remscheid

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Einbrecher stehlen Geld und Schmuck

Einbrecher stehlen Geld und Schmuck

21-Jähriger schlägt Remscheider mit Bierglas ins Gesicht

21-Jähriger schlägt Remscheider mit Bierglas ins Gesicht

16-Jähriger bei Unfall verletzt

16-Jähriger bei Unfall verletzt

11-Jähriger von Auto angefahren

11-Jähriger von Auto angefahren

Autobahn gleicht nach Unfällen einem Trümmerfeld - mehrere Verletzte

Autobahn gleicht nach Unfällen einem Trümmerfeld - mehrere Verletzte

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren