Naturschutz

Zählung der Wintervögel findet statt

Die Blaumeise wird häufig beobachtet. Foto: Nabu/BUND
+
Die Blaumeise wird häufig beobachtet.

Die bergischen Naturschutzverbände Nabu und BUND rufen auf, vom 8. bis 10. Januar an der 11. bundesweiten Vogelzählung teilzunehmen.

Remscheid. 2020 hatten bei der Aktion knapp 138 000 Vogelbegeisterte die gefiederten Freunde gemeldet – ein neuer Rekord. Insgesamt wurden bei mildem Wetter weniger Vögel gesichtet. Die Daten aus einem Jahrzehnt „Stunde der Wintervögel“ zeigten, dass „die Zahl der Vögel in der Stadt umso geringer ist, je milder und schneeärmer der Winter ist“, heißt es in einer Mitteilung. „Denn erst wenn es kalt wird und Schnee liegt, suchen viele Waldvögel Zuflucht in den Gärten der etwas wärmeren Städte, in denen es obendrein oft reich bestückte Futterstellen gibt.“ Große Sorgen macht den Vogelexperten der Grünfink. 

Seit 2011 nimmt diese Art von Jahr zu Jahr ab. Als Ursache vermutet der Nabu unter anderem einen einzelligen Parasiten, mit dem sich Finken häufig an sommerlichen Vogelfutterstellen infizieren. Auffällig war eine große Zahl von Eichelhähern in Gärten. In vier von zehn Gärten wurde diese Art beobachtet. Mit 0,82 Vögeln pro Garten waren es 40 Prozent mehr als im langjährigen Mittel, was auch an dem Einflug von Wintergästen aus dem Norden und Osten liegt. Ein weiterer Trend sei, dass Zugvögel häufiger in Deutschland bleiben. „So sind Star, Ringeltaube und Heckenbraunelle auch noch im tiefen Winter bei uns.“ Diese Arten reagierten damit auf die milden Winter, die ihnen eine Überwinterung näher an ihren Brutgebieten ermöglichen. 

Eine Stunde lang sollen Teilnehmer an einem der drei Tage Vögel zählen. Die Beobachtungen können am Futterhäuschen sein, im Garten, auf dem Balkon oder im Park. Weitere Infos gibt es im Internet. Dort gibt es auch eine Zählhilfe und das Online-Formular, mit dem man bis zum 20. Januar Meldungen eingeben kann. Unter Tel. (08 00) 1 15 71 15 werden Daten am 11. und 12. Januar von 10 bis 18 Uhr entgegengenommen. -bu-

www.stundederwintervoegel.de

Das Großprojekt im Südbezirk, der Umbau des Schwanenteichs, wird sehr wahrscheinlich früher beendet als geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Inzidenz steigt auf 109,6 - Bisher 52.148 Dosen verimpft
Corona: Inzidenz steigt auf 109,6 - Bisher 52.148 Dosen verimpft
Corona: Inzidenz steigt auf 109,6 - Bisher 52.148 Dosen verimpft
Vier Alltagshelden stehen zur Wahl
Vier Alltagshelden stehen zur Wahl
Vier Alltagshelden stehen zur Wahl
Schützenplatz: Autoposer flüchtet vor Polizei
Schützenplatz: Autoposer flüchtet vor Polizei
Schützenplatz: Autoposer flüchtet vor Polizei
Tests gelten doch nur 24 Stunden - Ab Montag Terminshopping
Tests gelten doch nur 24 Stunden - Ab Montag Terminshopping
Tests gelten doch nur 24 Stunden - Ab Montag Terminshopping

Kommentare