Ehrung

SPD will Straße nach Willi Hartkopf benennen

+
Der ehemalige Oberbürgermeister Willi Hartkopf im Jahr 1985.

Am 3. November wäre der ehemalige Oberbürgermeister Willi Hartkopf 100 Jahre alt geworden.

Remscheid. Das nimmt die SPD-Fraktion in der Lüttringhauser Bezirksvertretung zum Anlass, den Antrag zu stellen, den Alt-OB durch die Widmung einer Straße oder eines Platzes im Neubaugebiet „Am Schützenplatz“ zu ehren. 

Hartkopf, der seit den 50er Jahren Kontakte zu Jugendverbänden in Frankreich und Israel hatte, war OB von 1968 bis 1989, Ehrenbürger, Träger des Großen Verdienstkreuzes der Bundesrepublik, des Verdienstordens des Landes NRW und der Bürgermedaille. 

Die SPD verweist darauf, dass es in Quimper einen „Espace Willi Hartkopf – Maire de Remscheid“ gibt. -ma-

Der Wohnort von Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz (SPD) ist erneut zum Thema geworden.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Skywalk soll die bergischen Radtrassen verbinden
Skywalk soll die bergischen Radtrassen verbinden
Skywalk soll die bergischen Radtrassen verbinden
A 1 Richtung Köln ab Freitagabend gesperrt
A 1 Richtung Köln ab Freitagabend gesperrt
A 1 Richtung Köln ab Freitagabend gesperrt
Covid-19: 43 Remscheider in Quarantäne
Covid-19: 43 Remscheider in Quarantäne
Covid-19: 43 Remscheider in Quarantäne
Sperrung der A1 aufgehoben - Massenkarambolage auf der Autobahn
Sperrung der A1 aufgehoben - Massenkarambolage auf der Autobahn
Sperrung der A1 aufgehoben - Massenkarambolage auf der Autobahn

Kommentare