Nach drei Monaten wird's zum Jahresabo

Verkehrswacht lobt Angebot "Führerschein gegen Busticket"

+
Lob für die Stadtwerke: Otto Mähler. 

Das Angebot der Stadtwerke für Senioren, Führerschein gegen Busticket zu tauschen, wird von der Verkehrswacht Remscheid begrüßt.

  • Das Angebot gibt es seit dem 1. Februar in Remscheid.
  • Wer seinen Führerschein abgibt, erhält eine Bescheinigung bei der Führerscheinstelle der Stadt Remscheid.
  • Drei Monate gibt es das Bus-Ticket kostenfrei.

„Wir sehen uns in den Bemühungen älteren Fahrzeugführern ein Angebot zum Umsteigen auf öffentliche Verkehrsmittel zu machen, bestätigt.“ Vorsitzender Otto Mähler spricht den Stadtwerken und Professor Dr. Thomas Hoffmann ein Lob aus. „Der Schritt dient in erster Linie dem Personenkreis, der sich im heutigen Verkehr überfordert sieht. Dieses Angebot sollte plakativ und öffentlichkeitswirksam einem großen Personenkreis zugänglich gemacht werden“, findet Mähler. 

Hier bietet die Verkehrswacht ihre Mithilfe an. „Es muss unser Ziel sein, Verkehrsunfälle zu vermeiden“, stellt Mähler fest. AWe

Stadt bietet Bus-Ticket im Tausch gegen den Führerschein

Artikel vom 3.3.2020

Von Sven Schlickowey

Uwe Solanka (Stadtwerke) und Kathrin Ziermann (EWR) präsentierten das gemeinsame Angebot, bei dem Remscheider ihren Führerschein gegen ein kostenloses Bus-Ticket für drei Monate und günstigeren Öko-Strom für zwei Jahre eintauschen können.

Remscheid. Freiwillig den Führerschein abgeben und dafür drei Monate kostenlos Bus fahren und zwei Jahre lang günstiger Öko-Strom beziehen, das ist das neue Angebot der Stadtwerke Remscheid. Von einem „echten Umweltprodukt“ spricht Dr. Thomas Hoffmann, Geschäftsführer der Stadtwerke: „So kann man sich vom Thema Busfahren überzeugen und gleichzeitig das Thema Öko-Strom nach vorne bringen.“ Unter dem Motto „Führerschein abgeben. Doppelt profitieren.“ wenden sich die Stadtwerke ausdrücklich nicht nur aber vor allem an ältere Autofahrer, die sich im Straßenverkehr vielleicht etwas unsicher fühlen. „Wir wissen aus Gesprächen mit der Stadt, dass so etwas dort schon nachgefragt wurde“, berichtet Uwe Solanka, Sachgebietsleiter für Vertrieb und Abrechnung bei den Verkehrsbetrieben. Auch in anderen Städten gebe es ähnliche Programme, bei denen der Führerschein gegen ein zeitweise kostenfreies Bus-Ticket getauscht werden kann.

Doch in Remscheid hat man das Angebot erweitert: „Nur Ticket gegen Führerschein wäre uns zu wenig gewesen“, sagt Hoffmann. Stattdessen wolle man den den Stadtwerke-Verbund mit seinen unterschiedlichen Produkten präsentieren. Und so gibt es für jeden, der seinen Führerschein freiwillig abgibt, nicht nur drei Monate lang das Bus-Ticket 2000 der Preisstufe A2 kostenfrei, sondern auch 24 Monate lang den Strom-Tarif „EWR Natur Fix 24“ zum Preis des „normalen“ Premio-Tarifes.

Gültig ist dieses Angebot seit dem 1. Februar. Seither gibt es auch bei der Führerscheinstelle der Stadt Remscheid eine entsprechende Bescheinigung über einen freiwilligen Führerschein-Verzicht. „Das haben wir so mit der Stadt vereinbart“, sagt Uwe Solanka. Mit dieser Bescheinigung gibt es wiederum im EWR-Service-Center im Allee-Center das kostenlose Bus-Ticket, das sofort mitgenommen werden kann, und den günstigeren Stromtarif. Auf Wunsch aber auch nur eines von beidem.

Remscheid: Eine Ersparnis von rund 263 Euro pro Jahr ist möglich

Das Ticket 2000 (Solanka: „Unser Premiumprodukt“) berechtigt zu Fahrten im ganzen Stadtgebiet und wird wochentags ab 19 Uhr sowie an Wochenende und Feiertagen zum Netz-Ticket im gesamten Gebiet des Verkehrsverbund Rhein-Ruhr, dann auch mit der Möglichkeit, einen weiteren Erwachsenen und bis zu drei Kinder mitzunehmen. Drei Monate gibt es das Ticket kostenfrei, Ersparnis rund 227 Euro, danach wandelt es sich in ein Jahresabo. Zusammen mit dem günstigeren Öko-Strom-Tarif sei so eine Ersparnis von rund 263 Euro möglich, sagen die Stadtwerke, gerechnet mit einem Stromverbrauch von 3000 Kilowattstunden pro Jahr.

„Wir haben festgestellt, dass die Öko-Strom-Produkte verstärkt nachgefragt werden“, sagt Kathrin Ziermann, Leiterin Vertrieb Individualkunden beim Energieversorger EWR. Geliefert werde dabei ausschließlich zertifizierter Grünstrom: „Wir müssen dem Tüv Rheinland nachweisen, dass jede Kilowattstunde echter Grünstrom ist“, so Ziermann. Dabei sei der Preisunterschied zu „normalen“ Strom-Tarifen niedriger als es viele Kunden vermuten würden, sagt Dr. Thomas Hoffmann: „Wenn man das vorrechnet, sind viele erstaunt, weil es oft nur knapp über 1,50 Euro pro Monat ist.“

Wie viele Remscheider das neue Angebot nutzen werden, wissen die Stadtwerke noch nicht. Erfahrungen aus anderen Städten ließen kaum Rückschlüsse zu. Auch weil das Angebot dort meist anders gestaltet ist. In Dortmund gibt es das Ticket 2000 zum Beispiel „nur“ zwei Monate gratis. Eines stehe aber fest, sagt Hoffmann: „Für jeden, der seinen Führerschein freiwillig abgibt, finden wir einen Platz in unseren Bussen.“

Bereits im September des vergangenen Jahres hatte die SPD den Vorschlag in den Hauptausschuss der Stadt Remscheid eingebracht. Die SPD wollte so den Abschied vom Führerschein erleichtern. Nun wurde diese Idee in Remscheid umgesetzt.

ÄLTERE AUTOFAHRER

STATISTIK Anders, als es der Volksmund teils vermutet, sind ältere Autofahrer gar nicht „gefährlicher“ als junge. Untersuchungen, zum Beispiel der Bundesanstalt für Straßenwesen in Bergisch Gladbach, ergaben: Zwar nehmen Sehvermögen, Reaktionsgeschwindigkeit und Konzentration im Alter ab, oft wird das aber durch Erfahrung und größere Vorsicht ausgeglichen. Fahrer über 65 Jahren sind sogar seltener an Unfällen beteiligt, was aber auch an der niedrigeren Fahrleistung liegen dürfte. Erst im deutlich höheren Alter, ab etwa 75 Jahren, nimmt die Unfallhäufigkeit wieder zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hier stehen in Remscheid die Blitzer
Hier stehen in Remscheid die Blitzer
Feuer in Zoo-Markt war vorsätzliche Brandstiftung
Feuer in Zoo-Markt war vorsätzliche Brandstiftung
B 229: Baustelle führt zu einer Sperrung
B 229: Baustelle führt zu einer Sperrung
Klaus Mathies wehrt sich gegen Kritik von Reinhard Ulbrich
Klaus Mathies wehrt sich gegen Kritik von Reinhard Ulbrich

Kommentare