Schwerer Unfall auf der A 1

Hubschrauber fliegt Patientin in Uniklinik

Die Feuerwehr befreite die eingeschlossene Fahrerin aus dem Autowrack. Laut Autobahnpolizei ist sie außer Lebensgefahr
+
Die Feuerwehr befreite die eingeschlossene Fahrerin aus dem Autowrack. Laut Autobahnpolizei ist sie außer Lebensgefahr

26-Jährige Autofahrerin überschlägt sich mehrfach.

Von Axel Richter

Remscheid. Schwere Kopfverletzungen erlitt eine 26-jährige Autofahrerin aus Olpe am Montag bei einem Verkehrsunfall auf der A 1 kurz vor der Anschlussstelle Lennep. Sie hatte sich mit ihrem Fahrzeug, einem Peugeot 206 Cabrio, mehrfach überschlagen. Ein Rettungshubschrauber brachte die Verletzte in die Uniklinik Düsseldorf. Wie die Polizei berichtet, ist sie außer Lebensgefahr.

Remscheid: 26-Jährige außer Lebensgefahr

Zu dem Unfall kam es gegen 11 Uhr in Fahrtrichtung Köln. Laut Zeugen war die 26-Jährige auf dem mittleren Fahrstreifen unterwegs und kam plötzlich nach rechts ab. Sie fuhr in den Grünstreifen, wo sich ihr Auto mehrfach überschlug und liegen blieb.

Um die darin eingeschlossene Frau zu befreien, brachte die Feuerwehr Remscheid hydraulisches Rettungsgerät zum Einsatz. Mit Schere und Spreizer öffneten sie das Wrack. „Danach konnte der Notarzt die Patientin versorgen und für den Transport bereit machen“, berichtet Feuerwehr-Abschnittsleiter Marvin Vollmerhaus.

Für die Landung des Rettungshubschraubers, der die 26-Jährige zu Spezialisten nach Düsseldorf bringen sollte, sperrte die Polizei die Fahrspuren in Richtung Köln komplett. Es bildete sich ein langer Rückstau. Erst nach einer Stunde konnte die Autobahn wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Die Polizei spricht von einem „klassischen Alleinunfall“. Warum die 26-Jährige die Kontrolle über ihre Auto verloren hat, „wissen wir aktuell nicht“, heißt es bei den Unfallermittlern. „Wir sind zunächst froh, dass die Patientin außer Lebensgefahr ist.“ Ihr Peugeot wurde vorläufig sichergestellt.

Artikel von 11 Uhr:

Unfall auf der A1 - Hubschrauber im Einsatz

Ein Unfall auf der A1 sorgte für Verkehrsbehinderungen.

Remscheid. Um 11.03 Uhr wurde die Feuerwehr wegen eines Unfalls zur Autobahn 1 alarmiert. Vor der Ausfahrt Remscheid-Lennep in Fahrtrichtung Köln wurde eine Autofahrerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Bei einem Alleinunfall hatte sich ihr Wagen überschlagen. 

Ein Rettungshubschrauber brachte die schwerverletzte Frau in ein Krankenhaus. Die Autobahn musste zeitweise komplett gesperrt werden. 

Später wurde der Verkehr zweispurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Der Stau auf der A1 löste sich nach Angaben der Polizei am frühen Nachmittag langsam auf. Die bekannten Ausweichstrecken rund um die A1 waren stark befahren. kaz

Viel zu tun hatte die Remscheider Feuerwehr am Freitag – bis in die Nacht hinein.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Spaziergänger finden zwei ausgesetzte Meerschweinchen
Spaziergänger finden zwei ausgesetzte Meerschweinchen
Spaziergänger finden zwei ausgesetzte Meerschweinchen
Corona: Weitere Todesfälle – 7-Tage-Inzidenz unter 100
Corona: Weitere Todesfälle – 7-Tage-Inzidenz unter 100
Corona: Weitere Todesfälle – 7-Tage-Inzidenz unter 100
Polizei nimmt mutmaßliche Einbrecher fest
Polizei nimmt mutmaßliche Einbrecher fest
Polizei nimmt mutmaßliche Einbrecher fest
Unfall hinter Preyersmühle - Hinterachse herausgerissen
Unfall hinter Preyersmühle - Hinterachse herausgerissen
Unfall hinter Preyersmühle - Hinterachse herausgerissen

Kommentare