Kriminalität

Unbekannte sprengen Geldautomaten in Hasten

+

Zwei Männer konnten unerkannt entkommen. Polizei setzte bei der Suche einen Hubschrauber ein.

Von Frank Michalczak

Gegen 3.30 Uhr war es in der Nacht zu diesem Freitag mit der nächtlichen Ruhe in Hasten vorbei: Unbekannte Täter sprengten einen Geldautomaten. Ihr Versuch scheiterte aber, Bares zu entwenden. Es entstand erheblicher Sachschaden, berichtet wie die Kripo.

Wie Jan Battenberg, Sprecher der Wuppertaler Polizei, hinzufügt, waren seine Kollegen Minuten nach der Tat vor Ort. Zuvor hatten Zeugen die beiden Männer an der Königstraße beobachtet, die sich am Geldautomaten verdächtig verhielten. Sie waren bereits verschwunden, als die Beamten eintrafen. Die Täter flüchteten nach ersten Erkenntnissen zunächst zu Fuß.

Bei der Suche nach den Unbekannten wurden unter anderem ein Hubschrauber, ein Polizeihund und Einsatzkräfte eingeschaltet. Sie verlief erfolglos. Die Ermittlungen und Auswertungen der Tatortspuren durch die Kriminalpolizei dauerten am Freitag an.

Wie Ann-Kristin Soppa, Sprecherin der Stadtsparkasse auf RGA-Anfrage mitteilt, ist der Geldautomat einstweilen außer Betrieb. „Wer Geld abheben möchte, kann dazu aber unsere Geschäftsstelle in Hasten nutzen. Sie ist vom Tatort fußläufig zu erreichen“, empfiehlt sie.

Es ist nicht das erste Mal, dass es Unbekannte auf einen Geldautomaten der Sparkasse abgesehen haben: Am 8. November brachen die Täter ein Gerät an der Oststraße im Südbezirk auf.

Zeugen, die den Tathergang oder die Täter gesehen haben, werden gebeten sich unter der Tel. (0202) /284 0 zu melden.

Artikel vom 20.12., 6.45 Uhr

In Hasten ist in der Nacht auf Freitag ein Geldautomat gesprengt worden. Gegen 3.30 Uhr kam es auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes an der Königstraße zu einer Explosion. Zeugen aus einer nahe gelegenen Spielhalle hatten beobachtet, wie sich zwei Täter an dem Bankautomat auf dem Parkplatz eines Supermarktes zu schaffen machten und riefen die Polizei.  

Die Polizei traf rasch ein. Den Tätern gelang es aber, in unbekannte Richtung fußläufig zu flüchten. Bei der Suche setzte die Polizei auch einen Hubschrauber und Polizeihund „Steiger“ ein - bislang jedoch ohne Erfolg. Wie hoch die Beute ist und wie groß der Schaden ist, kann die Polizei noch nicht sagen.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die Angaben zu den Vorkommnissen machen können: Tel. 0202 284 - 0. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Erst im November war ein Geldautomat an der Oststraße in Remscheid aufgebrochen worden. to/gf

Weitere Blaulicht-Meldungen lesen Sie hier

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hier stehen in Remscheid die Blitzer
Hier stehen in Remscheid die Blitzer
Nachwuchs-Filmstar Jonas Dassler wird erneut ausgezeichnet
Nachwuchs-Filmstar Jonas Dassler wird erneut ausgezeichnet
Klaus Mathies wehrt sich gegen Kritik von Reinhard Ulbrich
Klaus Mathies wehrt sich gegen Kritik von Reinhard Ulbrich
29-Jähriger gerät unter Alkoholeinfluss in den Gegenverkehr
29-Jähriger gerät unter Alkoholeinfluss in den Gegenverkehr

Kommentare