Hilfe

Remscheid stärkt die Aids-Prävention

+
Aids-Beratung in Remscheid seit 1. April: (v.l.) Dezernent Thomas Neuhaus, Beraterin Jana Kawina, Christoph Weber (Aids-Hilfe-Vorstand).

Im bergischen Städtedreieck wird von 400 HIV-Positiven mit Diagnose ausgegangen, weiteren 100 ohne Diagnose.

Geschätzte 86.000 Menschen in Deutschland sollen laut Robert-Koch-Institut HIV-positiv sein. Weitere 11.000 wissen nicht, dass sie den tückischen Virus in sich tragen. Mit Jana Kawina gibt es erstmals eine Fachberaterin. Sie ist erreichbar über E-mail: j.kawina@aidshilfe.wtal.de; Tel: 0176 / 3455 1933. Lesen Sie, was Dr. Frank Neveling, Leiter des Gesundheitsamtes, zur neuen Beraterin sagt.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Brand im Parkhaus des Allee-Centers ist gelöscht

Brand im Parkhaus des Allee-Centers ist gelöscht

Interview: „Die Alleestraße bekommt ein neues Gesicht“

Interview: „Die Alleestraße bekommt ein neues Gesicht“

Neuer Standort für Sparkassen-Geldautomaten in Kremenholl stößt auf Kritik

Neuer Standort für Sparkassen-Geldautomaten in Kremenholl stößt auf Kritik

Sternwarte öffnet heute zur partiellen Mondfinsternis

Sternwarte öffnet heute zur partiellen Mondfinsternis

Unfall auf der Solinger Straße: Zwei Verletzte

Unfall auf der Solinger Straße: Zwei Verletzte

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren