Nachgehakt

Das sollten Hundehalter in Corona-Zeiten beachten

Vierbeiner wie Benji freuen sich über einen Spaziergang, nicht erst in Corona-Zeiten. Aber auch hier gilt: Abstand halten. Foto: Roland Keusch
+
Vierbeiner wie Benji freuen sich über einen Spaziergang, nicht erst in Corona-Zeiten. Aber auch hier gilt: Abstand halten.

Quarantäne, Hygiene, Gassi gehen im Wald: Das Bergische Veterinäramt klärt auf. Hunde gehören in der Brut- und Setzzeit an die Leine.

  • Auch beim Gassigehen sollten Hundehalter auf den nötigen Abstand achten.
  • Wer in Quarantäne ist, darf auch nicht mit dem Hund vor die Tür.
  • Bis zum 15. Juni dürfen Hunde in Wäldern und Co. nur an der Leine geführt werden.

Von Melissa Wienzek

Remscheid. Das Coronavirus hat nicht nur Auswirkungen auf die Zweibeiner, sondern auch auf die Vierbeiner. Was müssen Herrchen und Frauchen in Zeiten von Sars-CoV-2 beachten? Der RGA hakte bei Sabine Rische, Sprecherin der Nachbarstadt Solingen, nach. Sie hat alle nötigen Informationen beim Bergischen Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsam t zusammengetragen. Das Amt ist auch für Remscheid zuständig.

Kann sich mein Hund oder meine Katze mit dem Virus anstecken?

Nach derzeitigen Erkenntnissen ist das wohl eher nicht der Fall, sagt Sabine Rische. „Aber auch noch nicht 100-prozentig widerlegt.“ Das Problem: Der Begleiter auf vier Pfoten kann aber zum Überträger werden. Nämlich dann, wenn ein Infizierter direkten Kontakt zu ihm hat, ihn zum Beispiel knuddelt oder die Leine in die Hand nimmt. Die Viren bleiben im schlimmsten Fall haften.

Darf ich überhaupt noch mit meinem Hund Gassi gehen?

„Unbedingt, der Hund freut sich“, sagt Rische. Außerdem brauche das Tier Bewegung. Aber: Auch hier gilt das Kontaktverbot. „Ich sollte jetzt nicht gerade den Ausflug in die Eifel machen, aber es spricht nichts dagegen, alleine oder mit einer weiteren Person aus meinem Haushalt mit dem Hund Gassi zu gehen.“ Es gilt: Abstand halten, mindestens 1,50 Meter, auch auf den Spazierwegen. Eins möchte die Sprecherin betonen: „Es ist Brut- und Setzzeit. Hunde gehören in den Landschaftsschutzgebieten an die Leine – in Naturschutzgebieten sowieso.“

Wie sieht es im Quarantänefall aus? Darf ich noch mit dem Hund raus?

Nein. „Man sollte vorher schon den Plan B durchdenken“, erklärt Rische. Also Familienmitglieder, Freunde, Nachbarn fragen, ob sie mit dem Vierbeiner Gassi gehen. Dabei sollten Hundehalter folgende Sicherheitsmaßnahmen beachten: Derjenige, der den Hund ausführt, während Herrchen in Quarantäne weilt, sollte den Hund mit einem eigenen Halsband und einer eigenen Leine ausstatten. Und die Fellnase an der Haustür bereits in Empfang nehmen – kontaktlos. So könne die Ansteckungsgefahr minimiert werden.

Und was ist, wenn ich niemanden finde?

„Dann wird es schwierig“, gesteht Rische. Wer niemanden habe, der Feldi oder Waldi ausführe, könne mit Einrichtungen wie dem Tierheim, Gassigängern oder Tierschutzvereinen Kontakt aufnehmen.

Wie oft sollte ein Hund am Tag Gassi gehen?

Das hänge von der Rasse und dem individuellen Bewegungsdrang ab, aber drei Mal am Tag sollte der Hund mindestens nach draußen kommen, sagt Rische. Wer einen Garten habe, sei derzeit klar im Vorteil.

Welche Hygienemaßnahmen muss ich in Bezug auf mein Tier beachten?

„Es wird empfohlen, nicht zu eng zu kuscheln“, erklärt Sabine Rische. Ob das im Alltag umzusetzen sei, müsse jeder selbst entscheiden. Natürlich gelten auch hier die üblichen Hygieneregeln: Hände waschen nach dem Spaziergang, nach dem Streicheln, vor allem vor dem Zubereiten von Speisen. Auch wer Pferde, Schafe und Hühner hält, sollte Wert auf Hygiene legen.

In unserem Live-Blog finden Sie alle Informationen zum Coronavirus in Remscheid. Der Blog wird laufend aktualisiert.

Mehr Infos: www.fli.de/de/aktuelles/tierseuchengeschehen/coronavirus

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Inzidenzwert liegt bei 73,6 – Weitere Einschränkungen bei Feiern
Corona: Inzidenzwert liegt bei 73,6 – Weitere Einschränkungen bei Feiern
Corona: Inzidenzwert liegt bei 73,6 – Weitere Einschränkungen bei Feiern
Einbrecher nehmen erneut Schule ins Visier
Einbrecher nehmen erneut Schule ins Visier
Einbrecher nehmen erneut Schule ins Visier
Corona-Krise: Der Blog für Remscheid, Teil 3
Corona-Krise: Der Blog für Remscheid, Teil 3
Corona-Krise: Der Blog für Remscheid, Teil 3
Corona: Diese Regeln gelten speziell in Remscheid
Corona: Diese Regeln gelten speziell in Remscheid
Corona: Diese Regeln gelten speziell in Remscheid

Kommentare