Prozess

Remscheid: Richter verhängt Freizeitarrest als Denkzettel

+

Wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilte das Amtsgericht einen 21-jährigen Remscheider.

Wegen gefährlicher Körperverletzung ist am Dienstag der 21-jährige Angeklagte zu Freizeitarrest an zwei Wochenenden und einem Schmerzensgeld von 600 Euro verurteilt worden. Vorgeworfen wurde ihm, im März 2016 auf dem Remscheider Bahnhof einen jungen Mann angegriffen, auf ihn eingeschlagen und ihm eine blutende Kopfverletzung zugefügt zu haben.

Lesen Sie in unserem ausführlichen Artikel, wie sich die Tat abgespielt hat.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Bus brennt komplett aus auf der Reinshagener Straße
Bus brennt komplett aus auf der Reinshagener Straße
Remscheid: Die Stadtwerke stellen ihre Busse auf den Prüfstand
Remscheid: Die Stadtwerke stellen ihre Busse auf den Prüfstand
Flugzeugabsturz bleibt ein Trauma für die Remscheider
Flugzeugabsturz bleibt ein Trauma für die Remscheider
Ein Gebäude mit hohem Bekanntheitsgrad
Ein Gebäude mit hohem Bekanntheitsgrad

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren