Kriminalität

Raubüberfälle auf zwei Seniorinnen

Am Sonntag ist eine Frau in der Kirchhofstraße beraubt geworden.
+
Am Sonntag ist eine Frau in der Kirchhofstraße beraubt geworden.
  • Frank Michalczak
    VonFrank Michalczak
    schließen

Zwei 80- und 90-Jährige wurden am Wochenende Opfer von Dieben.

Remscheid. Zwei Seniorinnen im Alter von 80 und 90 Jahren wurden am vergangenen Wochenende Opfer von Raubüberfällen in Remscheid. Tatorte waren der Friedhof an der Kirchhofstraße und ein Wohngebäude an der Lenneper Straße, teilte die Polizei am Montag mit. Die Täter konnten unerkannt entkommen. Sie hatten den älteren Damen die Handtasche entrissen.

Beim ersten Fall musste die Kripo am Samstag zur Lenneper Straße ausrücken, wo eine 80-jährige Anwohnerin beraubt worden war. Nach ihren Schilderungen, traf sie gegen 14 Uhr auf den Täter. Als sie von einem Einkauf nach Hause kam, erwartete sie der Unbekannte vor der Hauseingangstür. Zunächst fuhr er mit ihr im Fahrstuhl nach oben, im Anschluss sprach er sie im Hausflur an und bat um ein Glas Wasser.

Als die Seniorin die Wohnungstür geöffnet und ihre Einkaufstaschen abgestellt hatte, entriss ihr der Täter unvermittelt die Handtasche und flüchtete aus dem Wohngebäude.

Am Sonntag kam es gegen 12.50 Uhr zur zweiten Tat – diesmal auf der Kirchhofstraße. Dort wollte eine 90-jährige Remscheiderin den Friedhof betreten, als plötzlich ein Mann auftauchte und ihr von hinten die Handtasche entriss. Die Seniorin stürzte bei der plötzlichen Attacke. Dabei trug sie leichte Verletzungen am Finger davon. Der Unbekannte flüchtete nach dem dreisten Raub über die Kirchhofstraße in Richtung Alte Bismarckstraße.

Remscheid: Polizei fahndet nach zwei Tätern

Zu den Täterbeschreibungen: Der unbekannte Mann, der an der Lenneper Straße auf sein Opfer gelauert hatte, ist circa 30 Jahre alt, 1,80 Meter groß und von schlanker Statur. Zum Zeitpunkt der Tat trug er eine Strickmütze.

Der Räuber an der Kirchhoffstraße ist nach Angaben des Opfers 1,65 bis 1,75 Meter groß. Er hat schwarze Haare und soll etwa 20 Jahre alt sein. Während der Tat war er mit einer hellblauen oder beige Jacke beziehungsweise Anorak bekleidet.

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich bei ihr zu melden, Tel. (02 02) 28 40.

Reste von sogenannten Polen-Böllern entdeckt: Explosion zerstört Hochsitz in Bergisch Born

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Gratis-Schnelltests: Diese Anbieter sind zugelassen
Gratis-Schnelltests: Diese Anbieter sind zugelassen
Gratis-Schnelltests: Diese Anbieter sind zugelassen
Coronavirus: Der Blog für Remscheid - Teil 9
Coronavirus: Der Blog für Remscheid - Teil 9
Coronavirus: Der Blog für Remscheid - Teil 9
Corona: Diese Regeln gelten speziell in Remscheid
Corona: Diese Regeln gelten speziell in Remscheid
Corona: Diese Regeln gelten speziell in Remscheid
Autobahn A1 zwischen Köln und Dortmund: Samstag Vollsperrung bei Remscheid
Autobahn A1 zwischen Köln und Dortmund: Samstag Vollsperrung bei Remscheid
Autobahn A1 zwischen Köln und Dortmund: Samstag Vollsperrung bei Remscheid

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare