Kirchengemeinde

Remscheid: Presbyteriumswahl ist knappe Sache

+
In der derzeitigen Amtszeit gehören unter anderem Alina Thiel (v.l.), Anja Müller-Reichenbach und Petra Bücheler dem Presbyterium der evangelischen Gemeinde Lüttringhausen an. Für die Wahl im März fand die Gemeinde erst bei der Gemeindeversammlung genügend Kandidaten

Oftmals gibt es nur so viele Kandidaten wie Plätze. Daher wird am 1. März 2020 nicht überall gewählt.

Es war eine ganz knappe Sache bei der evangelischen Kirchengemeinde in Lüttringhausen für die Presbyteriumswahl am 1. März 2020: Zuerst meldeten sich nur elf Kandidaten für die zwölf Presbyterstellen, die nicht von Mitarbeitern und Pfarrern besetzt werden. „In der Gemeindeversammlung konnte noch jemand benannt werden“, sagt Pfarrerin Kristiane Voll. Es ist eine bundesweite Entwicklung, die den Gemeinden Sorge bereitet: Immer weniger Menschen bewerben sich für das Amt als Presbyter. 

Woran das liegt und um was für ein Gremium es sich handelt, lesen Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hier stehen in Remscheid die Blitzer
Hier stehen in Remscheid die Blitzer
B 229: Baustelle führt zu einer Sperrung
B 229: Baustelle führt zu einer Sperrung
Klaus Mathies wehrt sich gegen Kritik von Reinhard Ulbrich
Klaus Mathies wehrt sich gegen Kritik von Reinhard Ulbrich
Welche Rechte hat die Polizei?
Welche Rechte hat die Polizei?

Kommentare