„Willst du Koks kaufen?“

Nach Hinweis: Polizei nimmt jugendliche Dealer fest

Die Polizei fand bei den jungen Männern mehrere Konsumeinheiten Marihuana.
+
Die Polizei fand bei den jungen Männern mehrere Konsumeinheiten Marihuana.

Zwei Jugendliche sollen einem Remscheider Kokain am Dortmunder Hbf angeboten und dann geschubst haben. 

  • Einem Remscheider wurde am Dortmunder Hauptbahnhof von zwei Männern Kokain angeboten.
  • Als er das Angebot ablehnt, soll er von einem der beiden Männer weggeschubst worden sein.
  • Er weist die Polizei auf die Männer hin – die Beamten nehmen beide fest.

Remscheid/Dortmund. Ein Remscheider sprach am Samstagabend gegen 23 Uhr am Dortmunder Hauptbahnhof eine Streife der Bundespolizei an. Der 30-Jährige berichtete, er sei von zwei Jugendlichen angesprochen worden: „Willst du Koks kaufen?“, heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Die beiden hätten ihm Kokain zum Kauf angeboten. Als er das Angebot ausschlug, soll er durch einen der beiden Männer weggeschubst worden sein. 

Dortmund: Polizei nimmt Männer nach Hinweis fest

Dank dieses Hinweises konnten die Bundespolizisten die beiden Männer auf einem Parkplatz am Hauptbahnhof antreffen und festnehmen. Bei der Überprüfung der 17- und 18-Jährigen aus Schwelm fanden die Beamten mehrere Konsumeinheiten Marihuana und Bargeld und stellten es sicher. Beide Männer wollten sich zum Sachverhalt nicht äußern. 

Nach Rücksprache mit den Erziehungsberechtigten wurden die jungen Männer später wieder entlassen. Gegen das Duo leitete die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen Drogenhandels ein. red

Ein Streit in Remscheid endete mit Messerstichen: Die Polizei setzte zur Suche nach einem Beteiligten einen Hubschrauber ein.

In Wuppertal kam es kürzlich zu einem fehlgeschlagenen Autokauf: Der Käufer wurde beraubt und getreten.

An einer körperlichen Auseinandersetzung auf dem Berliner Platz in Wuppertal waren zwei Remscheider beteiligt: Dort eskalierte ein Streit mit Messer und Gartenschere.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Covid-19: Corona trifft Verein Die Verlässliche
Covid-19: Corona trifft Verein Die Verlässliche
Covid-19: Corona trifft Verein Die Verlässliche
Taxiraub: Polizei sucht Zeugen
Taxiraub: Polizei sucht Zeugen
Taxiraub: Polizei sucht Zeugen
Tarifkonflikt: Oberbürgermeister Mast-Weisz soll aktiv werden
Tarifkonflikt: Oberbürgermeister Mast-Weisz soll aktiv werden
Tarifkonflikt: Oberbürgermeister Mast-Weisz soll aktiv werden
Soul Shake Party in der Klosterkirche wird digital
Soul Shake Party in der Klosterkirche wird digital
Soul Shake Party in der Klosterkirche wird digital

Kommentare