Zusätzliche Verhandlungstermine

Mordprozess gegen Remscheider geht in Verlängerung

Im Landgericht wird der Mordprozess fortgesetzt. Archivfoto: lho
+
Im Landgericht wird der Mordprozess fortgesetzt. 

Im Mordprozess gegen einen 36 Jahre alten Angeklagten aus Remscheid hat das Landgericht in Wuppertal zusätzliche Verhandlungstermine bestimmt.

Remscheid. Grund ist, dass die Richter weitere Zeugen befragen wollen. Die Anklage wirft dem 36-Jährigen vor, im September des vergangenen Jahres eine 78 Jahre alte Wuppertalerin in ihrem Haus erstochen zu haben. Er habe die Frau aus seinem familiären Umfeld gekannt und sie getötet, weil sie nicht bereit gewesen sei, ihm Geld zu leihen, heißt es. 

Der Remscheider muss mit lebenslanger Haft rechnen. Der Angeklagte hatte die Tötung zwar gestanden, aber erklärt, er habe nicht aus Habgier gehandelt. Er sei wütend geworden, weil er sich von seinem Opfer verächtlich behandelt fühlte. Das Wuppertaler Landgericht hat nun Sitzungstage bis Ende Juli 2020 vorgesehen. 

Als nächster Verhandlungstermin wurde der kommende Donnerstag, 18. Juni, anberaumt – um 13 Uhr im Gerichtszentrum am Eiland. -dilo-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Zahl der Todesfälle steigt weiter -  OB und Krisenstabsleiter zur aktuellen Lage
Corona: Zahl der Todesfälle steigt weiter - OB und Krisenstabsleiter zur aktuellen Lage
Corona: Zahl der Todesfälle steigt weiter - OB und Krisenstabsleiter zur aktuellen Lage
Corona: Diese Gastronomen bieten Abholung oder Lieferung an
Corona: Diese Gastronomen bieten Abholung oder Lieferung an
Corona: Diese Gastronomen bieten Abholung oder Lieferung an
Corona: Diese Regeln gelten speziell in Remscheid
Corona: Diese Regeln gelten speziell in Remscheid
Corona: Diese Regeln gelten speziell in Remscheid
Schloss Burg startet virtuellen Weihnachtsmarkt
Schloss Burg startet virtuellen Weihnachtsmarkt
Schloss Burg startet virtuellen Weihnachtsmarkt

Kommentare