Infektionen in Remscheid und Leichlingen

Altenheime: Corona-Ausbrüche trotz Impfung

Das Tempo beim Impfen nimmt Fahrt auf. Foto: Roland Keusch
+
Corona-Infektion trotz Impfung? In Remscheid und Leichlingen scheint es diese Fälle nun erstmals zu geben.

Verläufe sind meist symptomfrei. Wissenschaftler horchen auf.

Von Olaf Kupfer und Axel Richter

Remscheid/Leichlingen. In Remscheid gibt es elf Corona-Fälle im Senioren- und Pflegeheim Haus Herderstraße: Aktuell sind vier Pflegekräfte (drei ohne Impfung, eine mit erster Impfung) und sieben Bewohner über Schnelltests als infiziert erkannt worden. Eine Bestätigung durch PCR-Tests steht hier noch aus – und soll an diesem Freitag Ergebnisse bringen. Man vermutet eine Bestätigung.

Einen ähnlichen Fall gibt es in Leichlingen: Eigentlich fühlten sich die Bewohner dort in ihrem Pilgerheim Weltersbach sicher. Die 80 bis 90-Jährigen waren alle zweimal mit dem Impfstoff von Biontech-Pfizer geimpft, die größte Gefahr schien gebannt, die Angst zog aus aus dem Altenheim, in dem 300 Menschen verteilt auf mehrere Häuser leben. Einige Wochen später ist sie zurück: Auf einen Schlag haben sich 17 der 37 Bewohner in einem der Häuser mit dem Coronavirus infiziert – nachgewiesen mit zunächst jeweils zwei Schnelltests, inzwischen auch mit PCR-Tests bestätigt. Also unzweifelhaft.

Corona-Infektionen in Altenheim: Patienten geht es gut - milde Verläufe

Die einzig gute Erkenntnis in beiden Häusern: Alle Infektionen laufen bis dato weitgehend symptomfrei ab. „Milde bis unauffällig“ bezeichnet an den Verlauf in Leichlingen. Und auch in Remscheid seien alle Betroffenen bei guter gesundheitlicher Verfassung, berichtet Gesundheitsamtsleiter Dr. Frank Neveling.

„Das ist ein Hinweis darauf, dass die Impfung einen schweren Krankheitsverlauf vermeidet“, sagt Neveling. Die Neuinfektionen zeigen deshalb für ihn vor allem eines: „Wie wichtig es ist, dass sich impfen lässt, wer mit alten Menschen zu tun hat.“

Gesundheitsamt: Kein Hinweis auf Scheitern der Impfkampagne

Aus seiner Sicht sind Neuinfektionen kein Hinweis auf ein Scheitern der Impfkampagne: „Eine Impfung schützt den Einzelnen niemals zu 100 Prozent.“ Wirkung erzielt sie für die Gesamtheit. Auch im Impfzentrum geht es langsam voran mit den Impfungen.

Dabei erinnert Neveling an den Corona-Ausbruch im Haus Lennep vor Weihnachten: „Unter 105 Bewohnern gab es binnen kürzester Zeit 35 Tote.“ Im RGA-Interview berichtete Leiterin Jutta Berendes damals, was ein solcher Ausbruch für die Einrichtung bedeutet: „Diese explosionsartige Entwicklung mussten wir erst mal verstehen“.

Es zeigt, wie wichtig es ist, dass sich impfen lässt, wer mit alten Menschen zu tun hat.

Gesundheitsamtsleiter Dr. Frank Neveling

Nun rätseln alle: Hieß es nicht, man sei als Geimpfter nicht nennenswert ansteckend, und die Impfung böte einen fast sicheren Schutz gegen eine eigene Ansteckung? Und wie kann es dann trotzdem zu solch zahlreicher Infektion kommen? „Dass das ausgerechnet bei uns passiert, ärgert mich“, sagte Heimleiter Joachim Noß am Donnerstag.

Wissenschaftler horchen auf: Untersuchungen in betroffenem Heim

Wissenschaftler untersuchen den Fall Leichlingen nun. Prof. Dr. Jörg Timm, Leiter des Instituts für Virologie am Universitätsklinikum Düsseldorf und dem Gesundheitsamt, hat sich des Falls angenommen. „Alle Vorgaben der dortigen Experten werden von uns unverzüglich umgesetzt“, sagt Noß.

Alle Entwicklungen verfolgen Sie auch in unserem Live-Blog zur Corona-Pandemie in Remscheid.

Timm komme Anfang kommender Woche vorbei, es bestehe großes Interesse, die betroffenen Personen genauer zu untersuchen, hieß es aus dem NRW-Gesundheitsministerium, das über den Fall mit der Bezirksregierung Düsseldorf Kontakt zur Uni Düsseldorf aufgenommen hat.

Der Fall aus Leichlingen, vielleicht auch bald jener aus Remscheid – wenn er sich denn durch die PCR-Testungen bestätigen sollte – könnte Erkenntnisse für die gesamte Covid 19- und Impfstoffforschung bringen. Laut NRW-Gesundheitsministerium sind die neuen Ausbrüche in Pflegeheimen aber nicht die ersten „in einem Alten- und Pflegeheim mit guter Durchimpfung“. In „einem ähnlichen Fall wurden milde Verläufe beobachtet“, so eine Sprecherin.

Infektionen: So hat in Leichlingen alles begonnen

In Leichlingen begann das Unheil mit Erkältungssymptomen bei einer bereits geimpften Bewohnerin. Der routinemäßig vorgenommene Schnelltest schlug positiv aus, ein zweiter Test bestätigte das. Danach wurden alle Bewohner und Pflegekräfte getestet, bei 17 Personen zeigte sich ein positives Ergebnis. „Unter den 17 positiv getesteten Personen befinden sich 14 bereits geimpfte“, sagt Noß.

Auf welche Weise das Virus Eintritt in das Seniorenheim genommen hat, sei nicht geklärt. „Das Sicherheitskonzept wird konsequent durchgeführt. Dazu gehört die Testung aller Besucher alle 48 Stunden, sowie der Mitarbeitenden alle 72 Stunden“, so Noß. Dazu: „Tägliches Screening, Mitarbeiter tragen FFP2-Masken, Besucher medzinische Masken, Händedesinfektion inklusive.“

In Remscheid ist Sozialdezernent Thomas Neuhaus als Leiter des Corona-Krisentabes beunruhigt – und weist darauf hin, wie sinnvoll die Impfung bei denen ist, die mit alten Menschen arbeiten. Zumal Remscheid NRW-weiter Corona-Hotspot ist mit einer Inzidenz von aktuell 336,8.

Gegenüber der „Rheinischen Post“ äußerten Virologen der Uniklinik Düsseldorf zum Leichlinger Fall die Vermutung, es spiele womöglich eine Rolle, dass bei Menschen über 80 Jahren der Impfschutz weniger stark ausgeprägt sei. In Frage stehe laut Timm durch diesen Fall, dass „Nichtgeimpfte durch bereits Geimpfte eine gewisse Schutzwirkung genießen“.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tests gelten doch nur 24 Stunden - Ab Montag Terminshopping
Tests gelten doch nur 24 Stunden - Ab Montag Terminshopping
Tests gelten doch nur 24 Stunden - Ab Montag Terminshopping
Corona: Inzidenz sinkt weiter - Maskenpflichtverlängerung im Innenstadtbereich
Corona: Inzidenz sinkt weiter - Maskenpflichtverlängerung im Innenstadtbereich
Corona: Inzidenz sinkt weiter - Maskenpflichtverlängerung im Innenstadtbereich
Wieder da: Grobi ist zurück in Remscheid
Wieder da: Grobi ist zurück in Remscheid
Wieder da: Grobi ist zurück in Remscheid
Oldtimer machen Lust auf die Six Bridges Rally
Oldtimer machen Lust auf die Six Bridges Rally
Oldtimer machen Lust auf die Six Bridges Rally

Kommentare