Präsidiumswahl des Landessportbundes

Klaus Mathies wehrt sich gegen Kritik von Reinhard Ulbrich

+
Klaus Mathies.

Die Kandidatur zum LSB-Präsidenten sollte ein Schuss vor den Bug sein.

  • Klaus Mathies wurde von Reinhard Ulbrich kritisiert.
  • Der Präsident des Fallschirmclubs aus Remscheid hatte aus dem Stand für den LSB-Landesvorsitz kandidiert.
  • Mathies glaubt nicht, dass er sich geschadet habe.

Remscheid. Die Kritik, die LSB-Präsidiumsmitglied Reinhard Ulbrich an ihm äußerte („Ich fand völlig überflüssig, was er gemacht hat und habe ihm dringend davon abgeraten“) lässt Klaus Mathies nicht ruhen. Der Präsident des Remscheider Fallschirmclubs verteidigt sein Vorgehen bei der Präsidiumswahl des Landessportbundes. In Recklinghausen war Mathies als Gast ans Mikro getreten und hatte aus dem Stand gegen Stefan Klett für den LSB-Landesvorsitz kandidiert.

Remscheid: Klaus Mathies wollte ein Signal setzen.

Dem RGA gegenüber erklärte Mathies, dass er nie damit gerechnet hätte zur Wahl zugelassen zu werden. Mit seinem Auftritt habe er ein Signal setzen und Klett einen „Schuss vor den Bug“ geben wollen. Mathies und Klett kennen sich durch den Deutschen Aero-Club (DAeC). Mathies ist Bezirksvorsitzender Düsseldorf, Klett seit April 2019 Präsident des DAeC. Bei seiner Vorstellung damals hatte Klett versichert, dass er alle Ämter abgeben werde, um das Amt des DAeC-Präsidenten ordentlich zu übernehmen. Lediglich Vizepräsident Finanzen im LSB wolle er gerne weiter bleiben, steht im Protokoll der damaligen Versammlung.

Präsident des Fallschirmclubs aus Remscheid hält Doppelfunktion für untragbar

Dass Klett nun in Doppelfunktion zwei Spitzenpositionen bekleidet, hält Mathies für völlig untragbar. Mit seinem Auftritt in Recklinghausen, so Mathies, habe er Klett bewegen wollen, seine Kandidatur als Nachfolger von Walter Schneeloch zurückzuziehen. Schneeloch hatte nach 15 Jahren als LSB-Chef NRW entnervt hingeworfen, nachdem er Widersachern „menschenverachtendes Machtstreben“ vorgeworfen und von „Komplott“ gegen ihn gesprochen hatte.

Dass er sich geschadet habe, wie von Ulbrich unterstellt, sieht Mathies nicht so. Im Gegenteil: 107-Nein-Stimmen bei der Wahl Kletts sprächen schließlich eine deutliche Sprache. AWe

Lucia Lippold vom FSC Remscheid ist Sportlerin des Jahres

Hinter Lucia Lippold vom FSC liegt eine überragende Saison im Fallschirmsport. Kurz: Lucia Lippold, die für den FSC Remscheid springt, befand sich im Jahr 2019 in der Form ihres Lebens. Kein Zufall, dass die gleichermaßen sympathische wie draufgängerische Athletin beim Verbandstag als Sportlerin des Jahres des Deutschen Aero-Clubs NRW gekürt worden ist. Als Laudator fungierte FSC-Präsident Klaus Mathies, der es sichtbar genoss, vor großem Publikum wohl formulierte Worte für sein Vereinsmitglied zu finden und an ihre großartigen Erfolge in den abgelaufenen Wochen und Monaten zu erinnern.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hier stehen in Remscheid die Blitzer
Hier stehen in Remscheid die Blitzer
Nachwuchs-Filmstar Jonas Dassler wird erneut ausgezeichnet
Nachwuchs-Filmstar Jonas Dassler wird erneut ausgezeichnet
Klaus Mathies wehrt sich gegen Kritik von Reinhard Ulbrich
Klaus Mathies wehrt sich gegen Kritik von Reinhard Ulbrich
Welche Rechte hat die Polizei?
Welche Rechte hat die Polizei?

Kommentare