Coronaschutzverordnung des Landes

Grundschule Kremenholl: Sieben Gruppen in Quarantäne

Die Remscheider Bolzplätze sind wegen Corona wieder gesperrt, die Spielplätze bleiben aber geöffnet. Foto: Roland Keusch
+
Die Remscheider Bolzplätze sind wegen Corona wieder gesperrt, die Spielplätze bleiben aber geöffnet. 

Neue Regelungen für Bolzplätze, Umzüge und Beerdigungen.

Von Axel Richter und Sven Schlickowey

Remscheid. Die Stadt schließt ihre Bolzplätze. Die Sportfreianlagen und die Spielplätze bleiben geöffnet. Damit setzt Remscheid die Coronaschutzverordnung des Landes um. Bolzplätze würden als Freizeitsportanlagen gelten „und dürfen aktuell nicht betrieben werden“, so die Stadt: „Gleiches gilt für die Parcours-Anlage am Remscheider Hauptbahnhof.“

Hintergrund dabei dürfte sein, dass Mannschaftssport verboten ist. Im Röntgen-Stadion, einer nach wie vor geöffneten Sportfreianlage, führt das dazu, dass die Remscheider dort zwar joggen dürfen, auch zu zweit, denn Joggen ist eine Individualsportart. Wer dagegen einen Ball am Fuß führt, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Denn Fußball ist eine Mannschaftssportart. Die strenge Regel sollen dazu dienen, nicht irgendwelche Schlupflöcher aufzutun, erklärt Markus Dobke, Chef des städtischen Sportamtes.

Nicht von der Coronaschutzverordnung erfasst sind hingegen private Umzüge. Deswegen hat die Stadt hierfür Vorgaben veröffentlicht, „die unbedingt eingehalten werden müssen“, wie es heißt: „Wer hiergegen verstößt, muss mit empfindlichen Bußgeldern rechnen.“ Denn auch bei privat organisierten Umzügen gelte das Verbot von Zusammenkünften und Ansammlungen.

Mindestabstand gilt auch bei Trauerfeiern

So ist jeder Umzug mindestens eine Woche vorher per Mail (leitstelle.ordnungsamt@remscheid.de) anzumelden, außerdem müssen alle Beteiligten mit Name, Anschrift und Telefonnummer auf eine Liste erfasst werden, die vier Wochen aufbewahrt werden muss. Zudem gilt auch bei Umzügen der Mindestabstand oder, wo der nicht eingehalten werden kann, die Maskenpflicht.

Auch bei Trauerfeiern und Beerdigungen sei der Mindestabstand einzuhalten, betont die Stadt. „Lediglich bei nahen Angehörigen darf hiervon abgewichen werden.“ Zudem sei eine Mund-Nasen-Abdeckung innerhalb der Trauerhalle immer und im Freien ab 25 Teilnehmern verpflichtend.

Das Gesundheitsamt meldet weitere Infektionsfälle an Remscheider Schulen. Wegen eines infizierten Kindes in der ersten Jahrgangsstufe werden die Klassen Ma und Mb der GGS Hackenberg in Quarantäne geschickt, davon sind 56 Kinder und eine pädagogische Fachkraft betroffen. „Möglicherweise gehen zudem vier Lehrkräfte in Quarantäne“, teilt die Stadt mit. Die Entscheidung hierüber liege bei auswärtigen Gesundheitsämtern.

An der GGS Kremenholl wurden drei Kinder und eine Lehrkraft positiv getestet, hier müssen die Klassen 2a, 2b, 3b, 4a, HSU Klasse 1 und HSU Klasse 3a sowie die OGS-Gruppe Klasse 4b in Quarantäne. Gleiches gilt für die 9a der Sophie-Scholl-Gesamtschule, auch hier gab es einen positiven Fall.

Aktuelle Informationen zur Corona-Situation in Remscheid erhalten Sie in unserem Corona-Blog.

Welche Beschränkungen wegen des Coronavirus gelten aktuell in Remscheid? Das haben wir für Sie in einem Artikel zusammengefasst, den Sie hier finden: Ein Überblick über die Corona-Regeln in Remscheid.

Lockdown: Das gilt in Remscheids Kulturstätten - Wer öffnen darf und wer nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona:  Inzidenzwert sinkt auf 168 - Sechs Schüler in Qurantäne
Corona: Inzidenzwert sinkt auf 168 - Sechs Schüler in Qurantäne
Corona: Inzidenzwert sinkt auf 168 - Sechs Schüler in Qurantäne
Ermittlungen wegen Waffenbesitz gehen weiter
Ermittlungen wegen Waffenbesitz gehen weiter
Ermittlungen wegen Waffenbesitz gehen weiter
Hubschrauber fliegt Patientin in Uniklinik
Hubschrauber fliegt Patientin in Uniklinik
Hubschrauber fliegt Patientin in Uniklinik
Corona: Diese Regeln gelten speziell in Remscheid
Corona: Diese Regeln gelten speziell in Remscheid
Corona: Diese Regeln gelten speziell in Remscheid

Kommentare