Virtuelles Sommerfest

Grundschule Hasten verkauft virtuelle Waffeln

Auf der Webseite stehen Eintrittskarten zum Corona-Zirkus, „der nie stattfinden sollte“, virtuelle Bergische Waffeln, virtuelle Türkische Pizza und ein virtuelles Stück Fanta-Kuchen zur Auswahl. Foto: Sven Schlickowey
+
Auf der Webseite stehen Eintrittskarten zum Corona-Zirkus, „der nie stattfinden sollte“, virtuelle Bergische Waffeln, virtuelle Türkische Pizza und ein virtuelles Stück Fanta-Kuchen zur Auswahl. 

Der Schulverein sammelt Geld in der Corona-Krise.

Von Manuel Böhnke

Remscheid. Es klingt wie das Buffet eines Schulfests: Waffel, Fanta-Kuchen, Türkische Pizza. Doch die angebotenen Leckereien wird niemals jemand essen. Und auch der beworbene Corona-Zirkus wird ohne Zuschauer bleiben – obwohl es Tickets zu kaufen gibt. Dahinter steckt nicht etwa eine Betrugsmasche, sondern eine findige Idee des Schulvereins der Grundschule Hasten. Die Eltern sammeln im Netz Spenden, um die wegen ausgefallener Schulfeste fehlenden Einnahmen etwas zu kompensieren.

„Ohne Unterstützung des Schulvereins sähe unser Alltag anders aus.“
Claudia Becker, Schulleiterin

„Die Aktion entspringt eigentlich dem Fußballbereich, wo Vereine Geisterspieltickets über eine Plattform verkaufen können“, erklärt Patrick Baur. Das Vorstandsmitglied des Schulvereins kennt die Gründer der Seite geisterspieltickets.de persönlich. Sie haben ihr Angebot auf andere Vereine, deren typische Feste der Corona-Krise zum Opfer fallen, ausgeweitet.

Jede virtuell verkaufte Waffel, jede Eintrittskarte zum fiktiven Corona-Zirkus erhöhen das Spendenvolumen zugunsten der Grundschule an der Moltkestraße. „Ohne die finanzielle Unterstützung des Schulvereins sähe der Alltag an unserer Schule anders aus“, betont Schulleiterin Claudia Becker. Er ermöglicht Dinge, für die die öffentliche Hand nicht aufkommt: das alle vier Jahre stattfindende Zirkus-Projekt, besondere Lernmaterialien, Nikolausüberraschungen, den Reiter beim Martinsumzug und Sportevents wie „Trixitt“ im vergangenen Jahr.

Mehrere Tausend Euro stellt der Verein der Grundschule pro Jahr zur Verfügung. Das Geld stammt aus den Beiträgen der Mitglieder, von Sponsoren – oder eben aus Aktionen bei Festen. Bis zu 3000 Euro kommen Becker zufolge durch Essensstände und Co. zusammen. Einnahmen, die jetzt fehlen.

Seit einer Woche läuft die Online-Aktion. Knapp 200 Euro sind bislang zusammengekommen. „Damit sind wir bisher ganz zufrieden“, sagt Patrick Baur. Natürlich sei aber jeder weitere Betrag hilfreich. Dem widerspricht Claudia Becker nicht. Die Schulleiterin betont allerdings: „Es besteht natürlich kein Zwang, sich an der Aktion zu beteiligen. Viele Familien unserer Schüler haben derzeit andere Sorgen.“

Dass Schulfeste und Co. ausfallen ist nicht nur eine finanzielle Herausforderung für den Schulverein. Sondern auch schade für die Schüler. Insbesondere das Ende der Grundschulzeit der diesjährigen Viertklässler fällt eher trist aus. „Wir würden ihnen mit den Einnahmen aus dem virtuellen Schulfest gerne einen schöneren Abschied bereiten“, stellt Baur in Aussicht.

Schulverein

222 Schüler besuchen die Gemeinschaftsgrundschule Hasten. Um sie weiterhin unterstützen zu können, hat der 80-köpfige Schulverein eine Online-Spendenaktion als virtuelles Sommerfest ins Leben gerufen. Sie ist online zu finden.

www.wirfeiernvirtuell.de/schulverein-der-ggs-hasten

An der GGS Hasten ist wilde Parkerei ein Aufreger. Dabei gäbe es Alternativen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Covid-19: Corona trifft Verein Die Verlässliche
Covid-19: Corona trifft Verein Die Verlässliche
Covid-19: Corona trifft Verein Die Verlässliche
Taxiraub: Polizei sucht Zeugen
Taxiraub: Polizei sucht Zeugen
Taxiraub: Polizei sucht Zeugen
Tarifkonflikt: Oberbürgermeister Mast-Weisz soll aktiv werden
Tarifkonflikt: Oberbürgermeister Mast-Weisz soll aktiv werden
Tarifkonflikt: Oberbürgermeister Mast-Weisz soll aktiv werden
Soul Shake Party in der Klosterkirche wird digital
Soul Shake Party in der Klosterkirche wird digital
Soul Shake Party in der Klosterkirche wird digital

Kommentare