Brandursache noch unklar

Katze stirbt bei Brand im Fuchsweg

Ein Feuerwehrwagen der Feuerwehr Remscheid
+
Die Feuerwehr hatte am Dienstag viel zu tun: Dreimal wurde sie zu Bränden alarmiert (Symbolfoto).

Die Remscheider Feuerwehr musste mehrmals ausrücken.

Remscheid. Unklarer Gasgeruch lautete die Gefahrenlage, mit der die Feuerwehr am Mittwochmorgen kurz vor 10 Uhr zum Penny-Markt in die Kreuzbergstraße gerufen worden war. Vor Ort entpuppte sich der Geruch als ein hochgeheizter Motor an einem Kühlaggregat. Die Feuerwehr konnte deshalb schnell wieder einrücken.

Remscheid: Feuerwehr kann dritte Katze nicht retten

Dreimal Feueralarm gab es am Dienstag: Gegen 11 Uhr brannte es bei einem Gewerbebetrieb an der Lange Straße in einer Halle, mutmaßlich nach Schweißarbeiten an einem Automaten zum Sandstrahlen von Werkstücken. Neun Mitarbeiter wurden verletzt, weil sie Rauchgase eingeatmet hatten; einige hatten noch selbst versucht, das Feuer zu löschen. Einer der Mitarbeiter musste mit einschlägigen Symptomen zur weiteren Behandlung in das Sana-Klinikum gebracht werden.

Die weiteren acht Betroffenen konnten nach eingehender Untersuchung vor Ort verbleiben. Die Löschmaßnahmen zeigten schnellen Erfolg. Der Sachschaden hielt sich in Grenzen. Die Feuerwehr verhinderte eine größere Ausdehnung.

Gegen 14 Uhr am Dienstag wurde die Feuerwehr zu einem Brand in den Fuchsweg nach Lüttringhausen gerufen. Anwohner hatten Rauch in einem Reihenmittelhaus bemerkt. Dort war es im Erdgeschoss zu einem Brand mit enormer Rauchentwicklung gekommen. Die Bewohner hielten sich glücklicherweise nicht im Gebäude auf, jedoch wurden drei Katzen vermisst. Zwei Tiere rettete die Feuerwehr, für eine weitere Katze kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf weitere Teile des Hauses verhindern, jedoch ist das Haus zunächst nicht mehr bewohnbar. Die junge Familie, die in dem Haus wohnt, konnte bei Verwandten unterkommen, berichtet die Feuerwehr. Die Brandursache ist noch unklar.

Am frühen Abend gegen 16.30 Uhr wurden die Feuerwehren Hasten und Morsbach mit der Berufsfeuerwehr zur Küppelsteiner Straße gerufen, eine starke Rauchentwicklung hatte Anwohner einen Kaminbrand vermuten lassen. Die Einsatzkräfte stellten jedoch lediglich eine defekte Heizungsanlage im Gebäude fest und mussten nicht weiter tätig werden. -to/jhe/AWe- 

Die Feuerwehr Remscheid rückte am Freitagabend mit zahlreichen Einsatzkräften nach Lüttringhausen ausgerückt. An der Straße Klauser Feld brannte es im Souterrain eines Hauses. 

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Inzidenzwert sinkt in Remscheid auf 136,5
Corona: Inzidenzwert sinkt in Remscheid auf 136,5
Corona: Inzidenzwert sinkt in Remscheid auf 136,5
Corona: Inzidenzwert sinkt in einer Woche um mehr als 100
Corona: Inzidenzwert sinkt in einer Woche um mehr als 100
Corona: Inzidenzwert sinkt in einer Woche um mehr als 100
Brand im Krankenhaus: Einsatz für die Feuerwehr
Brand im Krankenhaus: Einsatz für die Feuerwehr
Brand im Krankenhaus: Einsatz für die Feuerwehr
Unfallflucht: Polizei sucht Zeugen
Unfallflucht: Polizei sucht Zeugen
Unfallflucht: Polizei sucht Zeugen

Kommentare