Karneval

Festzelt-Aufbau: Halteverbot am Lenneper Bahnhof

Das Festzelt wird wieder aufgebaut. Foto: Doro Siewert
+
Das Festzelt wird wieder aufgebaut (Archivbild). 

Die Robert-Schumacher-Straße wird wieder zur Sackgasse. Es gibt Parkplatz-Alternativen Am Johannisberg sowie in der Düstergasse. Im Festzelt ist ein buntes Programm geplant.

  • Ab Sonntagabend herrscht am Lenneper Bahnhof absolutes Halteverbot.
  • Dort wird wieder das Festzelt der Lenneper Karnevalsgesellschaft aufgebaut.
  • Vier Partys stehen im Festzelt an: Dabei sind auch Mickie Krause und Bounce.

Remscheid. Am Lenneper Bahnhof fallen ab diesem Sonntag die P+R-Parkplätze weg. Weil die Lenneper Karnevalisten ihr Festzelt aufbauen, herrscht ab 18 Uhr absolutes Halteverbot. Auf der Robert-Schumacher-Straße wird dann ab 17. Februar das Festzelt der Lenneper Karnevalsgesellschaft aufgebaut. Die Robert-Schumacher-Straße wird somit zur Sackgasse, die Zufahrt zu den dortigen Geschäften bleibt aber über die Alte Kölner Straße möglich. Als Ersatz für den Wegfall der Pkw-Abstellmöglichkeiten entfällt die Maximalparkdauer Am Johannisberg sowie in der Düstergasse. 

Remscheid: Vier Partys im Lenneper Festzelt - Mickie Krause startet

Die Lenneper Karnevalsgesellschaft bietet zwischen dem 20. und 24. Februar vier Partys im Festzelt an: Unter anderem treten Kultsänger Mickie Krause und die Bon Jovi Tributband Bounce auf. Das Programm hat also auch nicht-karnevalistische Punkte. Der Abbau des Zeltes sowie die Reinigung der Fläche soll bis spätestens 27. Februar erfolgt sein.

Die fünfte Jahreszeit nimmt nun im Bergischen Land Kurs auf die Zielgerade: Am kommenden Wochenende starten die ersten Karnevalszüge. Der Lenneper Karnevalsgesellschaft richtet den traditionellen Umzug in Remscheid durch den historischen Lenneper Stadtkern aus. Ein kleiner Karnevalszug durch Honsberg richtet sich im Besonderen an Kinder. Und auch in Wermelskirchen-Dabringhausen „kütt de Zoch“ am Rosenmontag, 24. Februar. Hier finden Sie unseren Überblick, welche Umzüge es in der Region in den kommenden Tagen gibt. red

Die Tanzgarden der Rot-Blauen Funken haben einen vollen Terminkalender: Bis zum Rosenmontag treten die Mitglieder unter anderem im Stadttheater, Rathaus und Schützenhaus auf. Auch auf der Straße sind sie mit dabei.

„Wir machen durch bis morgen früh“, heißt ein beliebtes Karneval-Partylied. Mit wenig Schlaf komme der Mensch zwar aus, meint ein Forscher. Aber er warnt: Zum Exzess sollte das aber nicht werden - auch nicht an Fastnacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hardtpark: Unbekannter entreißt 79-Jähriger die Handtasche
Hardtpark: Unbekannter entreißt 79-Jähriger die Handtasche
Hardtpark: Unbekannter entreißt 79-Jähriger die Handtasche
Corona: Drei weitere Todesfälle
Corona: Drei weitere Todesfälle
Corona: Drei weitere Todesfälle
Unfall: Lkw fährt in ein Haus
Unfall: Lkw fährt in ein Haus
Unfall: Lkw fährt in ein Haus
Gericht untersagt geplanten verkaufsoffenen Sonntag
Gericht untersagt geplanten verkaufsoffenen Sonntag
Gericht untersagt geplanten verkaufsoffenen Sonntag

Kommentare