Lennep

Evertzberg will das „beste Fast Food im Umkreis“ bieten

Sind stolz auf das neue Konzept (v. l.): Oliver Platt, Thomas Bischzur und Ralf Braukmann. Foto: Manuel Böhnke
+
Sind stolz auf das neue Konzept (v. l.): Oliver Platt, Thomas Bischzur und Ralf Braukmann.

Bäckerei eröffnet Flagship-Store in Lennep.

Von Manuel Böhnke

Remscheid. Modern ist die neue Filiale der Bäckerei Evertzberg in Lennep. Außen dominiert ein metallisches Anthrazit, im Innenbereich verströmen Glas und Altholz Gemütlichkeit. Doch das Remscheider Unternehmen setzt mit dem am Donnerstag eröffneten Standort an der Fritz-Reuter-Straße nicht nur optisch neue Akzente. Auch das kulinarische Angebot hebt sich von den bestehenden Filialen ab. „Wir wollen das beste Fast Food im Umkreis anbieten“, gibt Geschäftsführer Oliver Platt das Ziel des Evertzberg-Flagship-Stores aus.

Während das Konzept entstand, stellten die Verantwortlichen um Geschäftsführer Thomas Bischzur fest: Das Kundenverhalten hat sich verändert. Und genau diesem Wandel wollen sie am neuen Standort Rechnung tragen. „Wir öffnen uns der jüngeren Generation“, sagt Oliver Platt.

Remscheid: Evertzberg verkauft in Lennep auch warme Speisen

Das Zauberwort bei dieser Entwicklung: Deli. Dahinter verbergen sich Feinkostläden, die den ganzen Tag über kleine Speisen und Snacks anbieten. Und so verkauft Evertzberg an der Fritz-Reuter-Straße ab sofort unter anderem warme Speisen wie Brioche-Burger oder Hotdogs, durchaus aber auch Salate oder bergische Waffeln. „Jeder Kunde bekommt durchgehend, was er möchte“, sagt Bischzur.

Erhältlich bleiben auch die bekannten Backwaren. Oliver Platt betont: „Wir bleiben die Bäckerei Evertzberg.“ Mit dem neuen Standort versteht sich das Unternehmen als Teil der Nahversorgung in Lennep. Keine Rolle hat laut Thomas Bischzur bei der Planung das Designer Outlet Center gespielt. Deshalb reagieren die Verantwortlichen auf den neuerlichen Rückschlag für das Großprojekt entspannt.

Rund eine Million Euro hat der Bau gekostet. Zehn neue Stellen sind entstanden. Im Innenbereich stehen 35 Plätze zur Verfügung. Eine Terrasse inklusive Sonnensegel für 35 weitere entsteht in den kommenden zwei Wochen. Fertig ist schon die Dachterrasse. Sie bietet 40 Gästen Platz. „Die ist ein Juwel“ sagt Ralf Braukmann, Bereichsleiter Verkauf.

19 Parkplätze stehen an der Filiale zur Verfügung. Sie sind auch von der Ringstraße aus erreichbar. Die Einbahnstraßenregelung wurde bis zur Parkplatz-Zufahrt aufgehoben.

Evertzberg möchte von den Erfahrungen der neuen Filiale lernen, das Angebot auch an anderen Standorten ausweiten. Am Montag wird das Geschäft allerdings erst einmal leicht ausgebremst. Der Café-Bereich muss aufgrund der neuen Corona-Regeln schließen. Oliver Platt sieht es gelassen: „Unser Konzept ist aufs To-Go-Geschäft ausgelegt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona:  Drei weitere Todesfälle - Inzidenzwert sinkt leicht
Corona: Drei weitere Todesfälle - Inzidenzwert sinkt leicht
Corona: Drei weitere Todesfälle - Inzidenzwert sinkt leicht
Hardtpark: Unbekannter entreißt 79-Jähriger die Handtasche
Hardtpark: Unbekannter entreißt 79-Jähriger die Handtasche
Hardtpark: Unbekannter entreißt 79-Jähriger die Handtasche
Unfall: Lkw fährt in ein Haus
Unfall: Lkw fährt in ein Haus
Unfall: Lkw fährt in ein Haus
Gräber sind in Remscheid eher günstig
Gräber sind in Remscheid eher günstig
Gräber sind in Remscheid eher günstig

Kommentare