Öko-Wohngebiet

Remscheid: Dachbegrünung wird in neuem Viertel zur Pflicht

+
Noch befindet sich hier Brachland. Das soll sich auf dem Gelände der ehemaligen Grundschule ab 2021 ändern. 

Eisernstein in Lüttringhausen soll Öko-Wohngebiet werden. Zwang für Häuslebauer stieß bei CDU auf Kritik.

Das Gelände der abgebrannten Grundschule Eisernstein in Lüttringhausen soll ab 2021 Familien ein Zuhause bieten. Das geplante Wohnviertel wurde nun zum Thema im Bauausschuss, der unter der Leitung von Otto Mähler (SPD) im Rathaus tagte. Bis zu 270 Menschen können hier in Ein- und Mehrfamilienhäusern leben, erklärt Baudezernent Peter Heinze im RGA-Gespräch.

Lesen Sie hier, was das Viertel alles ausmachen soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Vatertag: Spaß in der Gruppe fällt diesmal aus
Vatertag: Spaß in der Gruppe fällt diesmal aus
Kirchenfenster summt am heutigen Weltbienentag
Kirchenfenster summt am heutigen Weltbienentag
Gegen Homophobie: Remscheid hisst Zeichen der Akzeptanz
Gegen Homophobie: Remscheid hisst Zeichen der Akzeptanz
H2O und Sportbad öffnen nicht am 30. Mai
H2O und Sportbad öffnen nicht am 30. Mai

Kommentare