Wartezeiten einkalkulieren

Corona: Testzentrum am Sana hat großen Zulauf

Sind die Ansprechpartner im Testzentrum neben dem Sana-Klinikum: Annette Wallbrecht und Dr. Hassan Daneschwar. Foto: Roland Keusch
+
Sind die Ansprechpartner im Testzentrum neben dem Sana-Klinikum: Annette Wallbrecht und Dr. Hassan Daneschwar.
  • Andreas Weber
    vonAndreas Weber
    schließen

Dr. Hassan Daneschwar bringt mit Abstrichen Gewissheit, ob eine Corona-Infektion vorliegt. Die Wartezeiten am Sana müssen einkalkuliert werden.

  • Neben dem Sana-Klinikum in Remscheid gibt es seit kurzem ein Corona-Testzentrum.
  • Hier werden kostenlose Abstriche bei Reiserückkehrern aus Risikogebieten, Schul- und Kitapersonal gemacht.
  • Testpersonen können mit dem Ergebnis binnen 24, maximal 48 Stunden rechnen.

Von Andreas Weber

Remscheid. Schweißtreibende Arbeitstage sind für Dr. Hassan Daneschwar seit Anfang August die Regel. Der Remscheider Allgemeinmediziner hat sich eine zeitintensive Zusatzaufgabe aufgeladen. Er betreut das Corona-Testzentrum neben dem Sana-Klinikum. Seit zwei Wochen macht er wochentags von 11 bis 15 Uhr in der kleinen Holzhütte am Fieberzentrum kostenlose Abstriche. Das Land NRW hat nämlich verfügt, dass sich Schul- und Kita-Personal testen lassen können, Reiserückkehrer aus Risikogebieten testen lassen müssen.

Zwei Optionen bietet der Gesetzgeber an: Die Betroffenen können zum Hausarzt gehen oder in eigens geschaffene Testzentren. Das Angebot in Remscheid wird intensiv genutzt. Vor dem Eingang mussten die Testpersonen bislang Wartezeiten einkalkulieren. Terminabsprachen sind nicht möglich. In dem provisorischen Zentrum gibt es keinen Festnetzanschluss. Trotzdem: „Im Schnitt haben wir rund 50 Menschen pro Tag untersucht“, meint Daneschwar. Die Nachfrage ist gewaltig.

Remscheid: Corona-Test: Ohne Dr. Daneschwar gäbe es den Test nicht

Selbst Wermelskirchener, Solinger und Wuppertaler reisen zur Burger Straße. Der Rachen-Nasen-Abstrich geht schnell, wird weitergereicht an ein Kölner Labor und dort analysiert. Mit den Ergebnissen können die Testpersonen binnen 24, maximal 48 Stunden rechnen. Oft erhalten sie die Nachricht, ob es Auffälligkeiten gibt, schon über Nacht auf ihr Handy gespielt. Wer einen schriftlichen Befund benötigt, erhält diesen über die Praxis von Daneschwar. Der Mediziner bittet um Geduld: „Denn wer innerhalb von zwei Tagen nicht angerufen wurde, ist definitiv negativ.“

„Der Bedarf ist da, deshalb wird das Angebot diese Woche weiterlaufen“, kündigt er an. Ohne ihn und seine Helferin Annette Wallbrecht, eine pensionierte Lehrerin, gäbe es den Test in Remscheid nicht. Als sich die Kassenärztliche Vereinigung (KV), die für die Organisation zuständig ist, nach Freiwilligen umschaute, meldete sich nur ein Arzt.

Daneschwar geht es mit seinem Einsatz darum, dass seine Heimatstadt weiter sicher durch die Pandemie kommt. „Ich will, dass die Versorgung bei uns sichergestellt bleibt. Denn wir haben die Situation bislang gut im Griff“, findet der 48-Jährige. Bettina Stiel-Reifenrath, hiesige KV-Vorsitzende, lobt den Kollegen: „Auf Dr. Daneschwar kann man sich verlassen.“ Der Job, in Kittel, Handschuhen und Maske bei brütender Hitze ausgeübt, ist wenig attraktiv. Finanziell rechnet er sich nicht. Es gibt eine Pauschale, die in keinem Verhältnis zum Aufwand steht.

Remscheid: Hausarzt ist erster Ansprechpartner für Corona-Test

Die niedergelassenen Ärzte sind auch so voll ausgelastet. Sich täglich vier Stunden abzuknapsen, fällt allen schwer. 73 Hausärzte und neun HNO-Ärzte (Stand: Januar 2020) sind in Remscheid gelistet. Beide Mediziner-Gruppen können die Abstriche auch in ihren Praxen vornehmen. „Erster Ansprechpartner bei dieser Testung ist der Hausarzt. Die meisten machen es auch“, weiß Bettina Stiel-Reifenrath.

„Ich will, dass die Versorgung bei uns sichergestellt bleibt.“

Dr. Hassan Daneschwar

Hassan Daneschwar, seit elf Jahren niedergelassener Allgemeinmediziner an der Edelhoffstraße und Arzt für Akupunktur, schränkt ein: „Viele Hausärzte sind überlastet, manche Praxen in ihren Wartebereichen nicht dafür ausgelegt, mögliche Corona-Patienten aufzunehmen, und ich verstehe auch ältere Kollegen, die dadurch nicht ihre Gesundheit aufs Spiel setzen wollen.“ Der letzte Satz führt Stiel-Reifenrath zu einer kritischen Überlegung: „Spannend finde ich bei dieser neuen Landesanweisung, dass es Reihentestung für Ärzte und medizinisches Personal nicht gibt.“

Nur die genannten drei Gruppen dürfen sie kostenfrei in Anspruch nehmen. Mogeln geht nicht, denn wer den Hausarzt oder das Testzentrum aufsucht, muss als Erzieher oder Pädagoge einen Berechtigungsschein vorzeigen oder als Urlaubsrückkehrer anhand von Tankrechnungen oder Flugtickets nachweisen, wo er seine Ferien verlebt hat.

Aktuelle Informationen zur Corona-Situation in Remscheid erhalten Sie auch in unserem Corona-Blog. Er wird laufend aktualisiert.

Die Grundschule Hasenberg ist kurz nach den Sommerferien wieder geschlossen: Ein Lehrer der Grundschule wurde positiv getestet. Die Stadt Remscheid ordnete nach gemeinsamen Grillen im Kollegenkreis Quarantäne an.

Auch an einer anderen Schule in Remscheid gab es bereits einen positiven Coronatest bei einer Lehrerin: Die Pädagogin der Albert-Einstein-Gesamtschule hatte zunächst ein negatives, und dann im Unterricht ein positives Ergebnis erhalten. Nun sind 27 Kinder und ein Kollege in Quarantäne.

In keinem anderen Bundesland steigen die Fallzahlen im Zusammenhang mit dem Coronavirus aktuell so stark wie in NRW. Jetzt gibt es schon mehr als 5100 akut Infizierte.

Das Angebot des Testzentrums

Das Testzentrum der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) führt vom 17. bis 21. Oktober (11 bis 15 Uhr) sein kostenloses Angebot auf dem Gelände des Sana-Klinikums an der Burger Straße rechts neben dem Parkdeck in der ehemaligen Fieberambulanz fort. Terminabsprachen sind nicht möglich. Auf www.coronavirus.nrw stellt die KV Nordrhein fortlaufend aktuelle Infos ein. Eine Liste der örtlichen Praxen, die Covid-19-Abstriche durchführen, findet sich auf besagter Homepage unter „Praxisinfos“.

Standpunkt: Der Preis der Rückkehr

Von Andreas Weber

andreas.weber @rga-online.de

Die beiden Fälle in Remscheid haben es leider gezeigt. Kontrolle ist besser. Zwei Lehrer/innen an der Grundschule Hasenberg und der AES sind infiziert, hatten sich aber vorsichtshalber vor Schuljahresbeginn testen lassen. Die positiven Befunde haben Auswirkungen für eine Klasse und eine ganze Schule. Schließungen und Quarantäne sind der Preis für den Ritt auf der Rasierklinge, die Rückkehr zur fast uneingeschränkten Normalität an Schulen oder auch Kindertagesstätten.

Mit jedem Tag und weiteren Covid-19-Anzeigen können sich die Schlagzeilen der vergangenen Woche aus Remscheid wiederholen. Die Gefahren bleiben. Umso wichtiger ist die Teilnahme an den kostenlosen Corona-Tests, um Infektionsketten zu unterbinden. Viele haben diese nach ihrer Urlaubsrückkehr aus dem Ausland schon an Bahnhöfen, Häfen, Autobahn-Raststätten oder Flughäfen absolviert, aber auch Hausärzte, HNO-Mediziner und das von Dr. Daneschwar betreute Zentrum neben dem Sana-Klinikum können binnen 48 Stunden Sicherheit bringen und möglicherweise helfen, die Quarantänezeit daheim zu verkürzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona:  Drei weitere Todesfälle - Inzidenzwert sinkt leicht
Corona: Drei weitere Todesfälle - Inzidenzwert sinkt leicht
Corona: Drei weitere Todesfälle - Inzidenzwert sinkt leicht
Hardtpark: Unbekannter entreißt 79-Jähriger die Handtasche
Hardtpark: Unbekannter entreißt 79-Jähriger die Handtasche
Hardtpark: Unbekannter entreißt 79-Jähriger die Handtasche
Unfall: Lkw fährt in ein Haus
Unfall: Lkw fährt in ein Haus
Unfall: Lkw fährt in ein Haus
Rathaus in Orange: Stadt setzt ein Zeichen
Rathaus in Orange: Stadt setzt ein Zeichen
Rathaus in Orange: Stadt setzt ein Zeichen

Kommentare