Coronakrise

Grillen, wandern, Freunde besuchen – was ist an Ostern erlaubt?

Dieses Osterfest ist durch das Coronavirus alles anders als sont. Aber einiges ist dennoch erlaubt (Symbolbild).
+
Dieses Osterfest ist durch das Coronavirus alles anders als sont. Aber einiges ist dennoch erlaubt (Symbolbild).

Was darf man an den Feiertagen trotz der Coronakrise und dem Kontaktverbot noch unternehmen? Wir haben Fragen dazu beantwortet.

Remscheid. Ostern steht vor der Tür, traditionell die Feiertage, an denen man Freunde und Familie besuchen fährt, bei schönem Wetter gemeinsam wandern geht oder zusammen grillt. Aber was darf man in der Coronakrise jetzt noch unternehmen? Was ist trotz Kontaktverbot erlaubt - und was sollte man lassen? Wir haben die Fragen rund um Ostern und Corona beantwortet.

Darf ich an Ostern jemanden besuchen? 

Zusammenkünfte und Ansammlungen von mehr als zwei Personen sind im öffentlichen Raum untersagt – mit wenigen Ausnahmen, das regelt das Kontaktverbot. In den eigenen vier Wänden sind sie zwar nicht verboten. Allerdings appelliert das Land NRW, soziale Kontakte zu reduzieren, soweit es nur geht. Und auch Bundeskanzlerin Angela Merkel riet dringend davon ab, über Ostern beispielsweise seine Familie zu besuchen. Aus Vernunft und Solidarität solle darauf verzichtet werden.

Für Alten- und Pflegeeinrichtungen gilt weiterhin ein Besuchsverbot, um die Bewohner zu schützen. Besuche im Sana-Klinikum Remscheid sind nur in Ausnahmefällen möglich.

So lässt es sich trotz Kontaktverbot feiern: Ostern besuchen wir uns im Videochat.

Darf ich an Ostern wandern oder spazieren gehen? 

Ja, aber mit Einschränkungen: Maximal zu zweit - ausgenommen sind wie immer unter anderem Familien und Menschen, die zusammen wohnen (siehe "Kontaktverbot"). Außerdem muss ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Menschen eingehalten werden. Auch am langen Osterwochenende mit besten Wetteraussichten wird der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) Präsenz zeigen und vor allem in Parks und auf öffentlichen Plätzen kontrollieren, ob das Kontaktverbot eingehalten wird. 

Darf ich draußen grillen oder ein Picknick machen? 

Grillfeste oder Picknicks in öffentlichen Parks und Grünanlagen sind ausdrücklich untersagt. Erlaubt ist Grillen hingegen privat im eigenen Garten oder auf dem Balkon. Auch hier gilt wie bei Osterbesuchen die dringende Empfehlung, soziale Kontakte so weit wie möglich zu reduzieren.

Welche Regeln gibt es für Autofahrten? 

Die Straße ist öffentlicher Raum, das bedeutet, dass bei privaten Fahrten auch das Kontaktverbot gilt: Mehr als zwei Personen im Auto sind also untersagt. Ausnahmen gibt es - siehe Kontaktverbot. Generell gilt: Informieren Sie sich vor der Fahrt über die speziellen Regellungen in dem Bundesland, in das Sie fahren wollen, da die Vorgaben unterschiedlich sind.

Und wie sieht das für Motorradfahrten aus, darf ich noch eine Spritztour machen? Der ADAC erklärt, was bei Motorrad-Ausfahrten jetzt zu beachten ist.

Was ist mit Ostergottesdiensten?

Öffentliche Gottesdienste können aufgrund des derzeit geltenden Versammlungsverbotes an Ostern nicht stattfinden. Aber: Gläubige müssen nicht gänzlich auf ihre Osterandacht verzichten. So werden viele Gottesdienste an den Ostertagen live im Internet übertragen: Für Ostersonntag laden Protestanten und Katholiken nun zu einem gemeinsamen Online-Gottesdienst ein. Übertragen wird er ab 10 Uhr aus der evangelischen Stadtkirche Lennep.

Hartmut Demski, Superintendent des evangelischen Kirchenkreises Lennep, der katholische Stadtdechant Thomas Kaster und Pfarrerin Antje Menn werden den Ostergottesdienst gemeinsam gestalten. Kreiskantor Johannes Geßner, Hae Min Geßner (Sopran) und Thomas Neuhaus (Trompete) sorgen für den musikalischen Part dabei.

Auch die traditionellen Osterfeuer müssten aufgrund der Krise in diesem Jahr entfallen. jhe/ric

Coronaschutzverordnung - Das Kontaktverbot 

Mit der Coronaschutzverordnung hat das Land NRW ein Kontaktverbot erlassen. Das besagt unter anderem, dass Zusammenkünfte und Ansammlungen im öffentlichen Raum von mehr als zwei Personen untersagt ist. Ausgenommen sind davon Verwandte in gerader Linie, beispielsweise Vater und Tochter, Ehegatten, Lebenspartnerinnen und –partner und Menschen, die in häuslicher Gemeinschaft wohnen. 

Für die Begleitung minderjähriger und unterstützungsbedürftiger Personen sowie zwingend notwendige Zusammenkünfte unter anderem aus beruflichen Gründen gibt es ebenfalls Ausnahmen. Auch „unvermeidliche Ansammlungen“ wie im Öffentlichen Nahverkehr sind erlaubt. Die ganze Verordnung sowie umfangreiche Informationen zum Thema Coronavirus finden Sie auf der Seite des Landes NRW.

Alle aktuellen Entwicklungen zum Corona-Virus lesen Sie in unserem Live-Blog.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Inzidenzwert ist nicht korrekt
Corona: Inzidenzwert ist nicht korrekt
Corona: Inzidenzwert ist nicht korrekt
Brand an Hentzenallee: Scheiben reißen
Brand an Hentzenallee: Scheiben reißen
Brand an Hentzenallee: Scheiben reißen
A1: Blaue Flüssigkeit ist "gering wassergefährdend"
A1: Blaue Flüssigkeit ist "gering wassergefährdend"
A1: Blaue Flüssigkeit ist "gering wassergefährdend"
Heiligabend-Event noch nicht final genehmigt
Heiligabend-Event noch nicht final genehmigt
Heiligabend-Event noch nicht final genehmigt

Kommentare