Einsatz

Lkw-Ladung brennt auf der Schützenstraße

+
Beim Aufladen des Containers entwich Löschschaum. Es wurde kontrolliert in die Kanalisation geleitet.

Auf der Schützenstraße hat gegen 9.40 Uhr ein Container für Altpapier gebrannt.

Von Manuel Böhnke

Remscheid. Der Arbeitstag eines Beschäftigten der Technischen Betriebe Remscheid (TBR) hat am Dienstag eine unvorhergesehene Wendung genommen. Auf der Schützenstraße bemerkte er am Morgen ein Feuer im mit Papier beladenen Container seines Abrollkippers. Die Feuerwehr brachte den Brand rasch unter Kontrolle. Um Umweltschäden zu verhindern, blieb die Schützenstraße zwischen Wilhelm- und Theodor-Körner-Straße für rund zwei Stunden gesperrt.

Die Tour des Lkw war laut Hans-Dieter Drees, Dienstgruppenleiter bei der Polizei Remscheid, am Quimperplatz gestartet. Er sollte die Altpapiercontainer am Straßenrand leeren. Doch schon an der zweiten Station bemerkte der Fahrer gegen 9.30 Uhr seine qualmende Ladung. Geistesgegenwärtig rollte er den Container ab und brachte den Rest des Lkw in Sicherheit.

Auf der Schützenstraße hat ein Container für Altpapier gebrannt.

„Dass wir sofort an den offenen Behälter konnten, hat uns die Sache enorm erleichtert“, berichtete Marvin Vollmerhaus, Einsatzleiter der Feuerwehr. Um den Brand vom Sauerstoff abzutrennen und gleichzeitig einen Kühleffekt zu erzielen, fiel die Wahl der Einsatzkräfte auf Löschschaum. Der verfehlte zwar seine Wirkung nicht, erschwerte jedoch den Abtransport des Containers. Denn durch das Kippen beim Aufladen, drohte der Schaum überzuschwappen und in einen Regenwasserkanal zu gelangen. Von dort aus hätte er zunächst das Rückhaltebecken am Ibach, später den Morsbach erreicht.

200 Liter Wasser und Schaummittel gelangen in die Kanalisation

„Der Schaum ist zwar nicht giftig für Fische, logischerweise aber nicht für die Natur gedacht“, erklärte Dagmar Jaspers. Deshalb suchte die Mitarbeiterin des Umweltamtes mit Kollegen von TBR und Feuerwehr nach Alternativen. Mit Erfolg: Vor dem Aufladen wurde der Container so ausgerichtet, dass der entweichende Schaum in Richtung eines Abwasserkanals floss. Der führt nicht in die Natur, sondern zur Aufbereitung in die Kläranlage. Rund 200 Liter Wasser und Schaummittel gingen diesen Weg. Schläuche der Feuerwehr und Bindemittel verhinderten, dass der Schaum beim Kippen über die Straße laufen konnte. Eine Kehrmaschine reinigte den Bereich anschließend.

„Das ist gut gelaufen“, sagte Jaspers. Auch Vollmerhaus zeigte sich mit dem Einsatz zufrieden. Mit seinen Kollegen begleitete er den Laster zum Betriebshof der TBR. Dort wurde der Container geöffnet.

Zur Ursache des Brandes konnten am Morgen weder Polizei noch Feuerwehr genauere Aussagen treffen. Marvin Vollmerhaus hält jedoch einen technischen Defekt für eher unwahrscheinlich: „Wie es aussieht, ist das Feuer an einer Stelle im Container ausgebrochen, an der keine Technik vorhanden ist.“

Rund um die Einsatzstelle kam es zu Verkehrsbehinderungen. Die Linie 655 fuhr zwischen Stadtpark und Innenstadt eine Umleitung über die Martin-Luther-Straße.

Eine Remscheiderin hat am Sonntagabend gegen 20.05 Uhr einen Mann (59) auf dem Wuppertaler Hauptbahnhof brutal verprügelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Zahl der Todesfälle steigt -  OB und Krisenstabsleiter zur aktuellen Lage
Corona: Zahl der Todesfälle steigt - OB und Krisenstabsleiter zur aktuellen Lage
Corona: Zahl der Todesfälle steigt - OB und Krisenstabsleiter zur aktuellen Lage
Schloss Burg startet virtuellen Weihnachtsmarkt
Schloss Burg startet virtuellen Weihnachtsmarkt
Schloss Burg startet virtuellen Weihnachtsmarkt
RGA-Leser spenden wieder für Kinder
RGA-Leser spenden wieder für Kinder
RGA-Leser spenden wieder für Kinder
Am Samstag tritt die Kulturszene auf der digitalen Bühne auf
Am Samstag tritt die Kulturszene auf der digitalen Bühne auf
Am Samstag tritt die Kulturszene auf der digitalen Bühne auf

Kommentare