Eine Person wird verletzt

Burger Straße: Feuerwehr löscht angebranntes Essen

Am Freitagabend ist bei einem Feuer in einer Wohnung an der Burger Straße in Remscheid eine Person verletzt worden.
+
Am Freitagabend ist bei einem Feuer in einer Wohnung an der Burger Straße in Remscheid eine Person verletzt worden.

Am Freitagabend ist bei einem Feuer in einer Wohnung an der Burger Straße in Remscheid eine Person verletzt worden.

Remscheid. Wie die Feuerwehr mitteilte, habe gegen 21 Uhr ein Rauchmelder Alarm geschlagen, worauf die Hausbewohner die Einsatzkräfte verständigten und sich in Sicherheit brachten. „Da bekannt war, dass sich noch eine Person in der vermeintlichen Brandwohnung befand, entsendete die Leitstelle neben dem Löschzug und dem Rettungsdienst auch die Freiwillige Feuerwehr Nord zur Einsatzstelle“, heißt es in einer Mitteilung.

Schnell sei klar gewesen, dass der Rauch durch angebranntes Essen entstanden sei. Weil dennoch mit einer erheblichen Verrauchung zu rechnen gewesen sei, öffneten die Wehrleute die Wohnung, retten den Bewohner und schalteten den Herd ab. „Das angebrannte Kochgut im Waschbecken wurde abgelöscht und die Küche mittels Wärmebildkamera überprüft. Eine maschinelle Druckbelüftung sorgte dann im Nachgang wieder für den notwendigen Durchblick und frische Luft im gesamten Wohngebäude“, so Einsatzleiter Thorsten Bussmann.

Der Wohnungsinhaber wurde noch an der Einsatzstelle medizinisch erstversorgt und anschließend mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in das Sana-Klinikum gebracht.

Jagdpächter Hermann Kempe stand am Sonntag vor den Trümmern seines Hochsitzes am Rande der Ortslage Buchholzen bei Bergisch Born. Durch die Wucht einer Explosion waren Fensterläden und Bretter 15 Meter durch das Gelände geflogen, die Plexiglasscheiben in Tausende Scherben zersplittert.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Polizei warnt vor Whatsapp-Betrügern
Polizei warnt vor Whatsapp-Betrügern
Polizei warnt vor Whatsapp-Betrügern
Bankmitarbeiterin verhindert Enkeltrick
Bankmitarbeiterin verhindert Enkeltrick
Bankmitarbeiterin verhindert Enkeltrick
Schnelltests: Diese Anbieter sind zugelassen
Schnelltests: Diese Anbieter sind zugelassen
Schnelltests: Diese Anbieter sind zugelassen
Das ist die FDP in Remscheid
Das ist die FDP in Remscheid
Das ist die FDP in Remscheid

Kommentare