Fundbüro

Remscheid: Beamte erhalten keinen Finderlohn

Fundbüro-Mitarbeiterin Claudia Peppler mit einigen Fahrrädern, die im Frühjahr im Ämterhaus versteigert werden, weil sich kein Besitzer gemeldet hat.
+
Fundbüro-Mitarbeiterin Claudia Peppler mit einigen Fahrrädern, die im Frühjahr im Ämterhaus versteigert werden, weil sich kein Besitzer gemeldet hat.

Gegenstände mit einem Wert über 10 Euro müssen im Fundbüro abgegeben werden. Findet sich kein Besitzer, werden sie versteigert.

Von Peter Klohs

Wie genau arbeitet eigentlich ein Fundbüro? Sind Aufbewahrung und Finderlohn gesetzlich geregelt? Und welche Dinge werden in Remscheid am häufigsten verloren? Unsere Fragen rund ums Fundbüro beantwortete Claudia Peppler, Mitarbeiterin des Fachdienstes Bürger, Sicherheit und Ordnung.

Die nächste Fundsachen-Versteigerung ist für den 20. März 2020 vorgesehen. Einige Fundsachen werden nach Ablauf von sechs Monaten vernichtet. Welche das sind und viele weitere Antworten rund um das Fundebüro lesen Sie in unserem Artikel.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Evertzberg will das „beste Fast Food im Umkreis“ bieten
Evertzberg will das „beste Fast Food im Umkreis“ bieten
Evertzberg will das „beste Fast Food im Umkreis“ bieten
Corona: Weihnachtstreff fällt 2020 aus - Inzidenz jetzt bei 245,2
Corona: Weihnachtstreff fällt 2020 aus - Inzidenz jetzt bei 245,2
Corona: Weihnachtstreff fällt 2020 aus - Inzidenz jetzt bei 245,2
Lieferservice: Der RGA unterstützt Gastronomen
Lieferservice: Der RGA unterstützt Gastronomen
Lieferservice: Der RGA unterstützt Gastronomen
Corona-Krise: Der Blog für Remscheid, Teil 3
Corona-Krise: Der Blog für Remscheid, Teil 3
Corona-Krise: Der Blog für Remscheid, Teil 3

Kommentare