Fertigstellung vielleicht schon im Spätsommer

Ausbau der Rader Straße liegt im Zeitplan

Die Baustelle Ring-/Rader Straße erreicht die Ortslage Neuenteich. In wenigen Wochen gelten neue Umleitungs- bzw. Verkehrsregeln. Foto: Roland Keusch
+
Die Baustelle Ring-/Rader Straße erreicht die Ortslage Neuenteich. In wenigen Wochen gelten neue Umleitungs- bzw. Verkehrsregeln. 

Der milde Winter erleichtert die Arbeiten auf der Baustelle. Sie könnte schon im Spätsommer weg sein.

  • Ausbau könnte früher beendet werden als geplant.
  • Rund 4,5 Millionen Euro kostet das Bauvorhaben.
  • Grünphasen der Ampelanlagen können effizienter ausgeschöpft werden.

Von Frank Michalczak

Der bislang milde Winter spielt der Remscheider Firma Dohrmann in die Karten: Wie Gunter Breidbach von den Technischen Betrieben Remscheid (TBR) mitteilt, liege die Baustelle an der Ring-/Rader Straße (B229), mit der das Unternehmen betraut ist, voll im Zeitplan. „Wenn alles weiterhin so gut läuft, könnte der Ausbau früher beendet werden als geplant.“ Bisher war der Oktober 2020 für die Fertigstellung avisiert. Aus heutiger Sicht könnten die Autofahrer bereits im Spätsommer aufatmen.

Lesen Sie auch: Verkehr auf der Rader Straße soll Ende Mai wieder fließen

Baustelle B229: Im Februar rückt Baustelle weiter - für Pendler wird's unangenehm

Zuvor aber wird es für die Pendler zwischen Radevormwald und Remscheid noch einmal unangenehm. Im Februar rückt die Baustelle weiter, sie erreicht den Abzweig Neuenteich – mit aktualisierten Umleitungen und Verkehrsregelungen, die noch im Detail abgestimmt werden müssten, wie Breidbach berichtet. Dabei zeichne sich eine Lösung ab, die nicht, wie ursprünglich vorgesehen, komplett durch Hackenberg führe.

Rund 4,5 Millionen Euro kostet das Bauvorhaben, mit dem das Nadelöhr in Lennep aufgeweitet wird. Den Löwenanteil tragen die Stadt Remscheid und insbesondere das Land Nordrhein-Westfalen mit rund 80 Prozent des Betrags. Etwa zwanzig Prozent soll Investor McArthurGlen beisteuern, der in unmittelbarer Nähe das Designer Outlet Center (DOC) und das dazugehörige Parkhaus errichten will.

Remscheid Baustelle Ringstraße: Es kommen zusätzliche Abbiegespuren

Die Autofahrer könnten sich darauf freuen, dass durch zusätzliche Abbiegespuren, nach den Bauarbeiten die Grünphasen der Ampelanlagen effizienter ausgeschöpft werden. Das Ganze funktioniert ähnlich wie an der neuen Trecknase, wo zusätzliche Spuren eingerichtet wurden. Diese vereinen sich dann etwa 50 Meter nach der Kreuzung wieder auf eine Fahrbahn – unter anderem auf der Ring- und der Kölner Straße. Das heißt: Die Autofahrer müssen auch beim Abbiegen am Knotenpunkt Ring- /Rader Straße die Kunst des Einfädelns pflegen.

Eine zweite Abbiegespur wird es unter anderem aus der Ringstraße in Richtung Neuenteich/Radevormwald geben. „Das hat auch für den Busverkehr Vorteile“, erklärt Breidbach. Die Fahrer können sich direkt beim Abbiegen in die jeweilige Spur einordnen, die zu ihrer Route gehört. „Überhaupt bekommen wir deutlich mehr Fahrzeuge bei Grün über die Kreuzung“, kündigt der TBR-Bereichsleiter an. Dauerstaus, gerade im Berufsverkehr, sollten dadurch künftig deutlich kürzer ausfallen.

Baustelle: Fortschritt hängt vor allem vom Wetter ab

Ob das Ganze tatsächlich schneller geht als gedacht, hänge jedoch entscheidend vom Wetter ab. „Und bislang hatten wir ja nicht einen Wintertag, an dem man das Schwarze auf der Straße vor lauter Schnee nicht mehr sehen konnte“, blickt Breidbach auf den bisherigen Verlauf der kalten Jahreszeit zurück. Doch: Der Winter ist eben noch nicht vorbei. Aus heutiger Sicht laufe jedoch in Lennep alles reibungslos.

Eine Baustelle, die auch noch eine Weile bleiben wird, ist die in Unterburg: Dort ist die Ortsdurchfahrt nach der Weihnachtspause wieder gesperrt.

Baustellen und Staus gibt es auf der A46 auch 2020. Zusätzlich werden Pendler viel Schwerlastverkehr durch die Leverkusener Brückensperrung bemerken.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Stadtverwaltung bittet zum Probesitzen auf die Alleestraße
Stadtverwaltung bittet zum Probesitzen auf die Alleestraße
Medizinischer Notfall: Autofahrer prallt gegen Baum
Medizinischer Notfall: Autofahrer prallt gegen Baum
Freibad Eschbachtal öffnet definitiv am Donnerstag
Freibad Eschbachtal öffnet definitiv am Donnerstag
Die Lieblingsmarke ist wie ein bester Freund
Die Lieblingsmarke ist wie ein bester Freund

Kommentare