Praktisches Arbeiten 

Rekord: So viele Schüler nahmen noch nie am Berufsparcours teil

+
700 Jugendliche kamen in die Sporthalle Neuenkamp, um Berufe zu testen und sich zu informieren. 

Bei der Veranstaltung in der Sporthalle Neuenkamp probierten sich Jugendliche in verschiedenen Berufen aus.

700 Schüler, 17 Unternehmen, 20 Stationen, 22 Berufe - so einen vollen Berufsparcours wie am Mittwoch gab es noch nie. Die Jugendlichen nutzten in der Sporthalle Neuenkamp die Chance, mit den potenziellen Arbeitgebern in Kontakt zu treten. Und das nicht durch klassische Vorstellungsgespräche, sondern durch das praktische Arbeiten. „Die Berufswahl wird für Schulen und Schüler immer wichtiger“, sagte Tatjana Predota, die die aufwendige Veranstaltung vom Remscheider Ausbildungsmarkt e.V. organisiert hatte.

Lesen Sie hier, welche Rolle die Eltern bei der Berufswahl ihres Kindes spielen. 

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

23-Jähriger muss sich wegen fahrlässiger Tötung verantworten
23-Jähriger muss sich wegen fahrlässiger Tötung verantworten
A1: Lkw übersieht Mercedes - Fahrer verletzt
A1: Lkw übersieht Mercedes - Fahrer verletzt
S7: Signalstörung führt zu Problemen
S7: Signalstörung führt zu Problemen
FCR: Althoff holt ein Ass aus dem Ärmel
FCR: Althoff holt ein Ass aus dem Ärmel

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren